Erstellt am 12. Februar 2018, 16:01

von Redaktion noen.at

Mariazellerbahn: Strecken wegen Sanierung gesperrt. Im Rahmen eines umfangreichen Sanierungsprogramms wird die Mariazellerbahn weiter fit für die Zukunft gemacht.

Mariazellerbahn  |  NOEN, NÖVOG/Hackner

Es werden notwendige Arbeiten, wie etwa der Austausch von Schienen und Masten sowie die Verlegung von Lichtwellenleitern und Hochspannungsverkabelungen durchgeführt. Hinzu kommt der Umbau des Bahnhofs St. Pölten Alpenbahnhof im Zuge dessen auch ein barrierefreier Bahnsteig und ein Blindenleitsystem errichtet werden.

Während der dafür notwendigen Bauarbeiten wird es auf der Mariazellerbahn in folgenden Zeiträumen zu ganztägigen Streckensperren kommen:

  • Montag, 12. Februar bis Freitag, 23. März zwischen St. Pölten Hauptbahnhof und Ober-Grafendorf
  • Montag, 19. Februar bis Freitag, 9. März zwischen St. Pölten Hauptbahnhof und Laubenbachmühle
  • Samstag, 24. März bis Freitag, 4. Mai zwischen Laubenbachmühle und Mariazell

Während der Streckensperren wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, der zu denselben Abfahrtszeiten wie die Bahn verkehrt.

„Wir arbeiten so rasch wie möglich, damit die Strecke schnell wieder für den Verkehr frei ist. Die Arbeiten sind zwar aufwändig, aber sie garantieren uns eine enorme Qualitätssteigerung. Nutznießer der Sanierungsarbeiten sind unsere Fahrgäste“, erklärt NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Details zum Schienenersatzverkehr und zur Mariazellerbahn gibt es im Internet unter www.mariazellerbahn.at, beim Aushang an den Haltestellen sowie im NÖVOG Infocenter (täglich von 8:00-17:00 Uhr) unter 02742 / 360 990-99.