Schlagworte

Schlagwort Ski alpin

In Ausland | 20.01.2018 13:48

Thomas Dreßen hat überraschend die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel gewonnen. Der Deutsche verwies am Samstag den lange führenden Schweizer Wengen-Sieger Beat Feuz um zwei Zehntelsekunden auf den zweiten Rang, zwei weitere Zehntel dahinter folgte Hannes Reichelt auf Rang drei, unmittelbar vor Vincent Kriechmayr.

In Ausland | 20.01.2018 09:39

Im Kitzbühel-Super-G hat sich der Trend bestätigt, dass sich Österreichs Speedfahrer in starker Form befinden. Hinter dem überragenden Aksel Lund Svindal und dessen norwegischen Kollegen Kjetil Jansrud wurden Matthias Mayer Dritter und Hannes Reichelt Vierter. Für Garmisch hofft ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher, das auch der an einer Magen-Darmerkrankung laborierende Max Franz wieder fit ist.

In Ausland | 19.01.2018 17:00

Wie viel vom Eis nach dem nassen Neuschnee und der Regenmengen der vergangenen Tage auf der Streif noch übrig ist, wird sich weisen. Leichter wird die Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag (11.30 Uhr/live ORF eins) deshalb trotzdem nicht. Das Favoritenfeld ist groß, und Österreichs Speed-Asse rund um Olympiasieger Matthias Mayer bereit, Aksel Lund Svindal, Dominik Paris, Beat Feuz und Co. zu fordern.

In Ausland | 19.01.2018 11:29

Fünf Tage nach ihrem Sieg in Bad Kleinkirchheim hat die Italienerin Sofia Goggia auch die Weltcup-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo gewonnen. Die 25-Jährige siegte am Freitag im Heimrennen vor den US-Amerikanerinnen Lindsey Vonn (+0,47 Sek.) und Mikaela Shiffrin (0,84). Beste Österreicherin war die Steirerin Nicole Schmidhofer (0,99) als Fünfte, Stephanie Venier (1,25) wurde Achte.

In Ausland | 18.01.2018 15:34

Kjetil Jansrud, Vincent Kriechmayr und Josef Ferstl heißen die Gewinner der drei Weltcup-Super-G in diesem Winter. In Kitzbühel geht am Freitag zum Auftakt der Hahnenkammrennen der letzte Bewerb dieser Disziplin vor den Olympischen Spielen in Südkorea über die Bühne, Österreichs Korea-Quartett hat sich mit Kriechmayr, Max Franz, Hannes Reichelt und Matthias Mayer bereits so gut wie formiert.

In Ausland | 16.01.2018 12:34

Der Südtiroler Christof Innerhofer hat am Dienstag im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt der alpinen Skiherren am Samstag in Kitzbühel die Bestzeit aufgestellt. 0,28 Sekunden dahinter landete Steven Nyman (USA) auf Platz zwei, es folgten ex aequo Aleksander Aamodt Kilde (NOR) und Matteo Marsaglia (ITA/je 0,46) sowie Hannes Reichelt auf fünf (0,50). Christopher Neumayer war Achter.

In Ausland | 13.01.2018 16:19

Beat Feuz ist am Samstag in Wengen mit Startnummer eins zum Sieg der Lauberhorn-Abfahrt gerast und hat damit den 35.000 Zuschauern entlang der Strecke den perfekten Skitag versüßt.

In Ausland | 13.01.2018 12:25

Federica Brignone hat das erste Ski-Rennen des Wochenendes bei den Alpin-Damen in Bad Kleinkirchheim gewonnen.

In Ausland | 12.01.2018 11:52

Vincent Kriechmayr liegt zur Halbzeit der Alpinen Kombination im Ski-Weltcup in Wengen in Front. Der Oberösterreicher fuhr sich in der Abfahrt einen Vorsprung von 0,59 Sekunden auf seinen ÖSV-Teamkollegen Hannes Reichelt heraus, der allerdings auf den Slalom (14.00 Uhr) verzichten wollte. Die Ausgangsposition für Kriechmayr ist günstig, da nur wenige Technik-Spezialisten am Start sind.

In Ausland | 11.01.2018 14:37

Österreichs Speedfahrer haben sich am Donnerstag im Abschlusstraining für die Weltcup-Kombination und Spezialabfahrt in Wengen stark präsentiert. Hinter dem Franzosen Adrien Theaux landeten auf dem Lauberhorn Matthias Mayer (+0,36 Sek.) und Max Franz (0,66) auf den Rängen zwei und drei. Hannes Reichelt war Achter (1,00), Romed Baumann Neunter (1,01) und Vincent Kriechmayr Elfter (1,23).

In Ausland | 11.01.2018 10:43

Andreas Puelacher hat den Wunsch von Jürgen Kriechbaum registriert, dass dieser mit einer 12:10-Quote zu den Olympischen Spielen nach Südkorea reisen möchte. Beide Rennsportleiter der österreichischen Alpinskiteams hätten gerne die zahlenmäßige Überzahl und damit mehr Spielraum bei der Aufstellung in Pyeongchang. Herren-Chef Puelacher meinte in Wengen, dass es letztlich um Podestplätze gehe.

In Ausland | 10.01.2018 15:08

Wengen-Spezialist Hannes Reichelt hat am Mittwoch im ersten Training der alpinen Ski-Herren für die Weltcup-Abfahrt auf dem Lauberhorn in 2:31,50 Minuten die Bestzeit aufgestellt.