Erstellt am 24. Juli 2017, 12:20

von Monika Gutscher

Staats- und Weltmeister feierlich empfangen. Der 21-jährige Muckendorfer Michael Kleemann hat schon viele Erfolge in den letzten Jahren mit dem Luftgewehr und der 10m Armbrust (AB) erreicht.

Er begann im Alter von 12 Jahren mit dem Schützensport. Heuer widmete er seine Aufmerksamkeit zusätzlich auch der 30m Armbrust (stehend und kniend-Bewerb, sowie Kombi-wertung). Schon in kürzester Zeit hat er sein Wissen und Ratschläge von Schützenkollegen des Königstettner Sportschützenvereines umgesetzt und hervorragende Ergebnisse erzielt. So wunderte es nicht, dass er die Qualifikation zur WM in 10m und 30m Armbrust in Innsbruck schaffte.

Michael Kleemann war bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in der Disziplin Armbrust 10m und 30m am Start. Im 10m AB-Bewerb holte sich Michael mit 382 Ringen im Grunddurchgang und einem Finale von hervorragenden 99 Ringen den Staatsmeistertitel. Er begann zwar erst heuer mit der 30m Armbrust zu schießen, trotzdem schaffte er durch viel Trainingseinsatz hervorragende Platzierungen: 3 mal Silber in 30 m stehend (281 Ringe), 30m kniend (289 Ringe) und nach einem guten Finale ein Gesamtresultat von 662 Ringen. Dies war die letzte Qualifikation zur WM in Osijek (Kroatien) und Michael Kleemann konnte sich über die Nominierung im 10m und 30m Bewerb freuen. So trat der Muckendorfer Sportschütze gestärkt die Reise nach Kroatien antreten und hoffte auf weitere gute Platzierungen.

Bei der Weltmeisterschaft schaffte er im 10m Bewerb den Einzug ins Finale als Drittplatzierter. Leider ist das Finale nicht wunschgemäß verlaufen und Michael schloss mit dem sechsten Gesamtplatz. Mit der Mannschaft holte er sich Bronze. Doch dann folgte eine Sensation: Bei der 30m AB holte sich Michael Kleemann souverän den Weltmeistertitel im stehend Bewerb und in der Kombination die Bronzemedaille. Mit der Mannschaft freute er sich über Bronze.

Oberschützenmeisterin  Elisabeth Schneckenleitner vom Königstettner Sportschützenverein freute sich riesig über diese Erfolge: "Wir sind sehr stolz auf ihn, vor allem weil ich als Schützin weiß, was alles dahintersteckt umso erfolgreich zu sein." Aus diesem Grund erhielt der erfolgreiche Schütze einen würdigen Empfang beim Königstettner Schützenhaus. Ihm zu Ehren gab es einen Salut durch die Prangerschützen aus Königstetten und Grafenwörth.

Der Klosterneuburger und Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann freute sich sehr für ihn: "Mit einem großartigen Team und der Unterstützung durch seine Eltern und dem Verein schaffte Michael Kleemann die Sensation." Auch der Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Muckendorf-Wipfing Hermann Grüssinger, Susanne Chladek (Königstettner Obfrau für Kultur und Vereine), Hermann Gössl (2. Vizepräsident des österreichischen Schützenbundes), Franz Obermann (Landesschützenverband) und Landessportleiter Johann Klemisch gratulierten zu seinem Weltmeistertitel.

Bezirksoberschützenmeister Peter Aitonitsch sagte ihm sogar zu, dass nun der Bezirk seine Standgebühr in Klosterneuburg und Königstetten zahlen wird. Mit dem Sektglas in der linken Hand und einem "Schützen Heil" stießen die Gratulanten auf der Weltmeister an.

WM-Ergebnisse

1. Platz: 30m stehend

3. Platz: 30m Kombination

3. Platz: 30m Mannschaft

6. Platz: 10m

3. Platz: 10m Mannschaft