Erstellt am 14. Februar 2018, 18:34

von Maria Knöpfl

Die Waschmänner – eine Spezies für’s Haus. Kabarett Flo und Wisch spielen im Donauhof die NÖ-Premiere ihres Programms „Waschmänner“.

Florian Roehlich und David Krammer, alias Flo&Wisch, kommen auf die Kleinkunstbühne. privat  |  NOEN, Florian Roehlich und David Krammer, alias Flo&Wisch, kommen auf die Kleinkunstbühne.

Es ist schon eine große Ehre, dass die Kleinkunstbühne im Donauhof von Flo&Wisch mit ihrem Programm „Waschmänner“ am Samstag, 17. Februar, 20 Uhr, zum niederösterreichischen Premierenort auserwählt wurde.

Flo&Wisch sind auf der Bühne eine neue Spezies: Waschmänner: „Selbst ist der Mann“ lautet das Motto. Sie machen die Wäsche, bügeln die Blusen ihrer Liebsten, kochen Cremesüppchen und haben auch aus anderen Gründen andauernd den „Suppenschlitz“ offen. Was man als stolzer Waschmann halt so tut. Die Songs der beiden Mitt-Zwanziger gehen nicht nur unter die Haut, sondern auch direkt ins Zwerchfell. Der eine ein flauschiger Hüne, der am Klavier beweist, dass er die Musik im Blut hat, der andere ein geistreiches Energiebündel, das mit einem einzigen Blick Frauenherzen zum Schmelzen und Männerseelen zum Fremdschämen bringt.

Einlass 19 Uhr, freie Platzwahl, Karten im Vorverkauf für die NÖ-Premiere gibt es am Gemeindeamt, Otto’s im Donauhof, SPAR Augstaller, ADEG-Haferl Atzenbrugg, Gsund’s Eck in Traismauer und www.oeticket.at.