Aktuell

Heute

  • Vormittag

  • Nachmittag

  • Abend

  • Nacht

0 km/h N 0 mm

Prognose

  • Sonntag

    0 km/h N 0 mm
  • Montag

    0 km/h N 0 mm
  • Dienstag

    0 km/h N 0 mm
  • Mittwoch

    0 km/h N 0 mm

Niederösterreich

Heute

  • Vormittag

    13°
  • Nachmittag

    17°
  • Abend

    16°
  • Nacht

    12°
0 km/h N 0 mm

Prognose

  • So

    17° 0 km/h N 0 mm
  • Mo

    12° 12° 0 km/h N 0 mm
  • Di

    11° 0 km/h N 0 mm
  • Mi

    12° 0 km/h N 0 mm

Aktuelle Prognose

Am Sonntag überwiegen meist von Beginn an die Wolken, etwas Sonnenschein geht sich in der Früh nur noch Richtung Bucklige Welt aus. Rasch setzt von Westen her Regen ein, trüb uns nass geht es dann auch durch den übrigen Tag. In den Alpen kann es sogar etwas kräftiger regnen, hier sinkt die Schneefallgrenze von 2000 m bis zum Abend auf rund 1400 m. Bei mäßig bis lebhaft auffrischendem Wind aus West bis Nordwest kommen die Temperaturen nicht mehr über 9 bis 14 Grad hinaus.

Am Sonntag überwiegen meist von Beginn an die Wolken, etwas Sonnenschein geht sich in der Früh nur noch Richtung Bucklige Welt aus. Rasch setzt von Westen her Regen ein, trüb uns nass geht es dann auch durch den übrigen Tag. In den Alpen kann es sogar etwas kräftiger regnen, hier sinkt die Schneefallgrenze von 2000 m bis zum Abend auf rund 1400 m. Bei mäßig bis lebhaft auffrischendem Wind aus West bis Nordwest kommen die Temperaturen nicht mehr über 9 bis 14 Grad hinaus.

Der Montag steht im Zeichen einer kühlen und feuchten Nordwestströmung. Mit kräftigem, in Böen stürmischem Nordwestwind ziehen westlich des Wienerwalds ein paar Regenschauer durch. In den Staulagen der Alpen regnet es sogar länger anhaltend. Schnee fällt hier in der Früh bis 1100 m hinab, untertags steigt die Schneefallgrenze auf rund 1300 m an. Im östlichen Flachland bleibt es hingegen meist trocken, hier zeigt sich aus heutiger Sicht zumindest hin und wieder die Sonne. Mit 7 bis 14 Grad bleibt es ziemlich frisch.

Am Dienstag dominieren im Wald- und Mostviertel sowie in den Alpen die Wolken, in den Bergen fällt noch immer länger anhaltender Regen. Die Schneefallgrenze pendelt um 1300 m. Östlich des Wienerwalds zeigt sich hingegen immer wieder die Sonne, hier lockert der kräftige bis stürmische Nordwestwind die Wolken großzügig auf. Mit 9 bis 15 Grad bleibt es recht frisch.

Biowetter

Noch überwiegt der Hochdruckeinfluss, die Wetterreize sind allgemein gering. Mit der Annäherung einer schwachen Front averspüren Wetterfühlige aber zunehmend innere Unruhe, zudem können leichte Narben- und Kopfschmerzen auftreten.

Pollenwetter

Die Pollensaison ist zu Ende, es sind keine Belastungen zu erwarten.