Wiener Neustadt

Erstellt am 03. Dezember 2017, 16:40

von NÖN Redaktion

Wiener Neustadt lief wieder für den guten Zweck.

Fast 400 LäuferInnen und WalkerInnen, so viele wie noch nie, lauschten am 1. Adventsonntag beim 14. Adventlauf, den Worten von Pater Walter vom Neukloster, der am Wr. Neustädter Hauptplatz beim Adventmarkt das Feuer weihte und mit den Worten „und nun laufet hin in Frieden“, den diesjährigen Adventlauf eröffnete.

In alle 4 Himmelsrichtungen liefen/walkten die LäuferInnen und WalkerInnen mit Ihren Fackeln und verteilten das geweihte Feuer an die an der Strecke liegenden karitative Institutionen.

Wieder konnten alle Wünsche von insgesamt 20 einheimischen Einrichtungen erfüllt werden. Diesmal waren es rund EUR 25.000 an Geld- und Sachspenden, die direkt übergeben werden konnten, von Hygieneartikel bis zu Wäschetrocknern und Elektroherden.

Die Erfolgsgeschichte, veranstaltet von der Bäckerei Linauer und Wagner und der Steuerberatungskanzlei Goldsteiner und Partner brachte bisher über EUR 325.000 Spenden ein.

An der Einstimmung für den Advent nahmen diesmal neben vielen anderen teil: Die 4 Streckenpaten NEAH (Andreas Kraus und Connor Fischer), Wiener Neustädter Sparkasse (Dir. Mag. Andrea Klemm), die 4 Wr. Neustädter Studentenverbindungen (DI Thomas Pils) und TRENKER REAL (Mag.(FH) Martin Trenker), Stadtrat Franz Dinhobl, Amtstierarzt Michael Gneist, Prokurist Anton Nitzlader von der WN Sparkasse, die Anwälte von Kosch und Partner Gerhard Schilcher, Wolfgang Deller, Michal Lentsch, Dir. Maria Kornfeld vom BG Babenbergerring, deren SchülerInnen wieder über EUR 1.100 von ihrem Taschengeld spendeten, sowie über 50 Vertreter des HSV Marathon mit ihrem Obmann Helmut Turba.