Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 10. August 2017, 05:00

von NÖN Redaktion

Historische Boliden bevölkern die Innenstadt . Von 17. bis 19. August steht Waidhofen im Zeichen historischer Fahrzeuge. Über 200 Fahrer werden erwartet. Highlight ist der Stadt-Grand-Prix am Freitag.

Über 200 Fahrer und Beifahrer werden bei der ersten Auflage der Wachau-Eisenstraße-Classic in Waidhofen erwartet. Eine Rundfahrt führt die Teilnehmer unter anderem am Sonntagberg vorbei.  |  Serge Hombroukx

Kommende Woche ist endlich der Moment gekommen, auf den Motorsportfreunde lange hingefiebert haben: Die erste Auflage der Wachau-Eisenstraße-Classic mit Schauplatz in Waidhofen startet. Rund 200 Fahrer und Beifahrer haben sich für das Event, das die Eisenstraße-Klassik und die Wachau-Classic unter ein Dach bringt, bereits angemeldet. Auch zahlreiche Stargäste, unter anderem die Motorsportlegenden Walter Röhrl und Rudi Stohl sowie Kabarettist Rudi Roubinek, werden erwartet.

1.000 Nächtigungen zusätzlich erwartet

„Für den Tourismus in unserer Region ist ein derartiges Event eine super Sache“, so Tourismusstadtrat der Stadt Waidhofen Peter Engelbrechtsmüller. „Während der Veranstaltungen werden zusätzlich 800 bis 1.000 Nächtigungen in der Region verbucht werden.“

Bei der Wachau-Eisenstraße-Classic sind Fahrzeuge aller Marken mit einem Mindestalter von 30 Jahren startberechtigt. Sogar Autos aus der Zwischenkriegszeit – darunter ein Bentley aus dem Jahr 1927 – werden die Fahrten, bei denen jener gewinnt, der am gleichmäßigsten fährt, in Angriff nehmen. Die Oldtimerfans dürfen sich über zahlreiche weitere selten zu sehende Fahrzeuge freuen.

Highlight: Stadt-Grand-Prix

Gewertet werden die Teilnehmer in zwei unterschiedlichen Klassen: der Sport-Classic sowie der Weekend-Trophy. „Beide Wertungen verfügen über eine separate Streckenführung und somit über ein eigenes Roadbook. Die Teilnehmer der beiden Klassen haben zwar denselben Startort und werden sich auch während den Etappen ab und zu sehen, fahren aber komplett unterschiedliche Routen“, erklärt Mitorganisator Harald Neger. „Bei der umfangreichen Kursgestaltung hat sich das Organisationsteam einiges einfallen lassen.“

Highlight für Oldtimerfans aus Waidhofen ist wahrscheinlich der Stadt-Grand-Prix. Dabei werden die Boliden am Freitagabend das Waidhofner Innenstadtpflaster unsicher machen. Bereits zuvor werden sich die beiden Motorsportstars Walter Röhrl und Rudi Stohl Zeit für Autogramme nehmen.