Erstellt am 01. Februar 2012, 00:00

Einzigartige Klangerlebnisse. SYRNAU - KULTUR:IMPULS:ZWETTL / Das einzigartige Projekt „Living Room in London“ sorgte für den genialen Abschluss der internationalen Konzertserie „zt:art“.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der Kulturklub Syrnau ist mit „zt:art“, dem ersten internationalen Kultur:Impuls:Zwettl, besonders hochklassig ins neue Jahr gestartet. 16 Künstler brachten internationales Flair nach Zwettl: „The Flow“, ein hochkarätiges, österreichisches Jazz-Quartett mit zwei Gastmusikern aus Frankreich und Deutschland, danach Thibault Falk aus Frankreich mit seinem Jazz-Quartett, das er mit Musikern aus Dänemark, Polen und den USA bildet. Josef Haslinger, längst Schriftsteller von internationalem Rang vor zwei Mal ausverkauftem Auditorium.

Zum Abschluss gab es am Dienstag der Vorwoche einzigartige Klangerlebnisse, die das Publikum verzauberten: „Living Room in London“, ein Projekt von Manu Delago und Christoph Pepe Auer mit drei Streichern des London Symphony Orchesters, stellten ihr erstes gemeinsames Album vor. Mit ihrer ungewöhnlichen, vielfältigen und hochklassigen Kombination aus Klassik, World Music, Pop und Jazz bzw. Hang, Bassklarinette, Cello und Violine sorgten die fünf Musiker für große Begeisterung im Kulturkeller, besonders die Zugabe „Rondo a la Turk“, basierend auf Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, wurde heftig bejubelt.

„Der Erfolg von zt:art hat gezeigt, dass hochkarätige Veranstaltungen mit etablierten Künstlern genauso gewünscht werden wie auch Konzerte mit jungen, heimischen MusikerInnen“, bilanzierte Syrnau-Obmann Josef Koppensteiner. Die kommenden Veranstaltungen stehen daher wieder ganz im Zeichen von Künstlern mit Waldviertel-Bezug, wie z.B. „Fresch“ mit Sänger und Gitarrist Erich Esch Schacherl aus Waidhofen/Thaya, „Rabouge“ mit Fred Bäck, dem Organisator des Schönbacher Jazzseminars, danach eine große Stimme aus Zwettl: Alex Tod & Band mit der Präsentation ihrer ersten CD, Bongo von der „Bluespumpn“ oder die CD-Präsentation der jungen, virtuosen Band „Edi Nulz“ mit Drummer Valentin Schuster aus Heidenreich-stein.www.syrnau.at