Groß Gerungs

Erstellt am 17. Februar 2017, 14:37

von NÖN Redaktion

Nach schwerem Unfall: Zeuge wird gesucht. Lenker eines Amstettner Pkw könnte wichtige Infos über Unfallhergang liefern.

FF Kleinwetzles

Zu einer Frontalkollision mit zwei Beteiligten kam es am Donnerstag, 9. Februar auf der B 119 vor Groß Gerungs im Bezirk Zwettl. Ein 60-Jähriger aus Horn und ein 55-Jähriger aus Perwolfs krachten kurz vor 11 Uhr in der Nähe der Ortschaft Kleingundholz mit ihren Pkws ineinander.

Unfallhergang noch unklar

Der Unfallhergang ist nach wie vor ungeklärt, daher sucht die Polizei akribisch nach einem Ersthelfer in einem Pkw mit Amstettner Kennzeichen. Er könnte als Zeuge des Verkehrsunfalls wichtige Informationen zum Unfallhergang geben. Er möge sich mit der PI Groß Gerungs, 059133-3474, in Verbindung setzen.

Weitere Zeugen sind nicht bekannt. Die beiden Lenker der Unfallfahrzeuge konnten bis dato auch keine Angaben über den Unfallhergang machen. Ein Lenker schwebt derzeit noch in Lebensgefahr und der andere Lenker kann sich an den Unfall nicht erinnern.