Heidenreichstein

Erstellt am 10. Februar 2018, 05:00

von René Denk

Alles neu im Reitstall. Claudia Schulner aus Heidenreichstein übernahm auf Wunsch des Union Reitvereins Schloss Rosenau den Betrieb.

Claudia Schulner ist die neuePächterin des Reitstalles SchlossRosenau.  |  privat

Claudia Schulner ist die neue Pächterin des Reitstalles Schloss Rosenau.

Gemeinsam mit ihrem Trainerteam Andrea Wiesinger und Andrea Pammer will die 39-Jährige den Reitbetrieb breiter aufstellen. „Es war Wunsch des Vereines, dass der Einstell- und Reitbetrieb in einer Hand liegt“, erklärt die preisgekrönte Turnierspringerin Schulner.

Bereits in der Stellenausschreibung hieß es, dass auf Wunsch die Option bestehe, die gesamte Anlage zu pachten, erörtert Schulner im NÖN-Gespräch. Sie arbeitete bereits seit November als Trainerin in Schloss Rosenau. „Der Pachtvertrag wurde unbefristet abgeschlossen und ich will hoffen, dass er sehr lange hält. Wir haben eine gute Basis“, sagt sie.

Claudia Schulner stellt breites Angebot auf

Das Angebot wird sehr breit aufgestellt. Der Reit- und Fahrunterricht werde von ihr selbst abgedeckt. Wiesinger werde „FEBS-Reitpädagogik“ für Kinder ab drei bis acht Jahren als Vorbereitung auf das Reiten unterrichten. Pammer ist geprüfte Reitpädagogin und -therapeutin, Voltigierübungsleisterin und Wanderreitführerin. Sie wird ab März Turnen am Pferd für Kinder ab sechs Jahren unterrichten. Ab April soll es noch ein Hippotherapie-Angebot geben. Im Sommer werden zudem drei Feriencamps für Kinder angeboten werden.

Derzeit sind 25 Pferde in Schloss Rosenau eingestellt. Am Montag kamen zwei neue Schulpferde hinzu. Schulpferde werden nach fünf Jahren „ausgemustert“. 65 Mitglieder gehören dem Verein unter Obmann Gerhard Rößler an. Schulner ist gebürtige Heidenreichsteinerin und Miteigentümerin des Familienunternehmens „framsohn frottier“ in Heidenreichstein, das ihr Bruder Philipp Schulner leitet.