Schollach

Erstellt am 16. März 2018, 11:15

Vergünstig zu „Byzanz & der Westen“. Erleben Sie die 1.000jährige Geschichte von „Byzanz und dem Westen“ mit atemberaubenden Kunstwerken und archäologischen Funden.

Kaiser Herakleios als Kreuzfahrer aus dem Museé du Louvre, Paris  |  RMN-Grand Palais (musée du Louvre) - © Droits réservés/ RMN-GP

Die Schallaburg ruft 2018 eine faszinierende Geschichte ins Gedächtnis! Zwei Welten, die einander vertraut und doch in vielem so fremd waren. Es ist die Geschichte von: Byzanz und dem Westen.

Germanisches Naionalmuseum, Nürnberg

Vorhang auf für die Wissenschaft

Die Ausstellung „Byzanz & der Westen. 1000 vergessene Jahre“ wurde vom Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz (RGZM) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Byzanzforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie dem Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien für die Schallaburg konzipiert. 

Eine chronologische Zeitreise 

Die Erzählung in der Ausstellung setzt am Ende des 4. Jahrhunderts bei der Teilung des Römischen Reiches (395) in West und Ost ein und erstreckt sich über 1000 Jahre, in denen sich das Verhältnis zwischen dem Westen und Byzanz massiv verändert. 

Die Ausstellung zeigt nicht nur die Geschichte zweier Welten, sondern erzählt über Kommunikation und gegenseitige Wahrnehmung, Meinungsverschiedenheiten und Vorurteile, über Sehnsüchte und Ängste – eine universale Erzählung der Menschheit!

„Byzanz & der Westen. 1000 vergessene Jahre“ ab 17. März auf der Schallaburg.

AboClub-Vorteil: Minus € 2,- auf Eintrittskarten!

Einfach Kupon downloaden, ausfüllen und gemeinsam mit der AboClub-Karte an der Kassa vorweisen!

Kupon downloaden

AboClub-Schallaburg.pdf (pdf)

ÖFFNUNGSZEITEN 2018

17. März bis 11. November 2018
Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 9.00 bis 18.00 Uhr
Kassaschluss jeweils eine Stunde vorher