Produkte mit Top-Qualität aus dem Bezirk Amstetten. Der Erfolgslauf der heimischen Produzenten setzt sich auch heuer fort. Zufriedene Gesichter gab es bei Ausstellern, Produzenten und den Besuchern. Ab-Hof-Messe Die heurige Ab-Hof-Messe war für das Zeillerner Mostg’wölb wieder sehr erfolgreich.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 12. März 2019 (03:40)
Heribert Hudler
Bei der Überreichung der „Goldenen Blunzn“: Messepräsident Uwe Scheutz, Landeshauptfraustellvertreter Stephan Pernkopf, Anna und Josef Wieser, Ministerin Elisabeth Köstinger, Landwirtschaftskammer NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager und Juryvorsitzender Martin Rogenhofer.

Ein Achterl da, ein Speckbrot dort, ein Schnapserl hier und eine Schaumrolle zum Drüberstreuen, die Tische in den Wieselburger Messehallen bogen sich am Wochenende geradezu unter Köstlichkeiten.

Die 25. Ab-Hof-Messe in Wieselburg zeigte von Freitag bis Montag, dass die heimischen Bauern zu besten Qualitätsstandards produzieren. Im Beisein von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Landeshauptfraustellvertreter Stephan Pernkopf wurden auch drei Produkte von Produzenten aus dem Bezirk Amstetten ausgezeichnet. Der Mostviertler Bildungshof wurde „Brot-Kaiser 2019“ mit einem Sonderbrot der „Gießhübler Nusswurze“.

Heribert Hudler
Große Verkostung von Leberwurst-Dirndlaufstrich und Gießhübler Nusswurze. Von links: Nationalratsabgeordneter Alois Rosenberger, Direktor Leo Klaffner, Schulleiterin Monika Rössler, Direktor Gerhard Altrichter und Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner.

Der Stieglbirnenmost der Familie Peter Haselberger aus St. Valentin überzeugte die Jury und wurde mit der „Goldenen Birne 2019“ ausgezeichnet. Erstmals wurde heuer eine Verkostung von Blutwurst unter dem Titel „Das goldene Blunz’nkranzl“ durchgeführt. Unter den drei Preisträgern waren auch Josef und Anna Wieser aus Euratsfeld. Ihre Blutwurst Deutsch-Österreichischer Art im Bereich landwirtschaftliche Produktion bekam die höchste Auszeichnung in dieser Kategorie.

Fünf Silbermedaillen gab es auch für die Sonnenblumenölkreationen der Familie Lerch aus Winklarn. Hildegard und Ernst Streißelberger aus Neuhofen/Ybbs bekamen ebenfalls Gold für ihr Kürbiskernöl sowie Gerlinde Nadlinger aus Amstetten/Koplarn. Die Liste der erfolgreichen Produzenten aus dem Bezirk Amstetten ist lang und zeigt, dass die Landwirte und bäuerlichen Selbstvermarkter sich alle Mühe geben, um nachhaltige Lebensmittel auch ressourcenschonend zu produzieren.