Wer wird die neue Mostkönigin?. Spieglein, Spieglein an der Wand … wer wird die Nachfolge von Mostkönigin Nicole Bitter aus Berging/Schönbühel und deren Stellvertreterin Tanja Datzberger aus Pittersberg/Amstetten für die nächsten zwei Jahre als Mostkönigin antreten?

Von Heribert Hudler. Erstellt am 16. September 2020 (15:48)

Ist es Theresa Alkin aus St. Pantaleon, die am elterlichen Betrieb mit ihrem Bruder selbst Most erzeugt und den Most als „goldenen Zaubertrank“ sieht, die aber auch mit dem Kultgetränk die Landschaft schützen will?

Oder ist es Sigrid Huber aus Neustadtl, die in der Volkstanzgruppe gerne tanzt und im Musikverein in ein Blechinstrument bläst und von der Mostprinzessin im Landjugendgebiet Amstetten zur Mostkönigin aufsteigen will und sich an die Krone bereits gewöhnt hat?

Welche dieser beiden Bewerberinnen das Rennen macht, steht noch in den Sternen. Coronabedingt steht die offizielle Übergabe der Krone noch nicht fest. Das Casting zur Mostkönigin fand am Mittwoch, 10. September, im Trachtenmodenhaus Pressl in Amstetten statt. Eingeladen dazu hatte der Obstbauverband mit Obmann Hans Hiebl und Geschäftsführer Andreas Ennser. Das Casting leitete Fachlehrer Karl Hofecker von der landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra.