ÖVP dementiert Wahl-Vorwürfe: „Wir haben nicht bezahlt“. Scharfe Reaktion der Volkspartei auf Behauptungen des Listen

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Februar 2020 (15:33)
Christian Haberhauer
VP

Hohe Wellen schlagen die Vorwürfe von Jürgen Wahl. Er behauptet ja gegenüber der NÖN, von der Amstettner ÖVP dafür bezahlt worden zu sein, die SPÖ auf seiner Facebook-Seite schlecht zu machen. Die Inhalte mancher Postings seien sogar direkt von der ÖVP gekommen. Sollte die Volkspartei gegen diese Behauptung klagen, kündigt er an, Beweise vorlegen zu wollen.

Die ÖVP dementiert die Vorwürfe entschieden: „Was Jürgen Wahl behauptet, ist einfach unwahr. Die Vorwürfe sind frei erfunden. Der Fall wird gerade von unserem Rechtsanwalt geprüft.“ Offensichtlich ziehe der Erfolg von Christian Haberhauer so manchen Neider nach sich.

Ungeachtet des ÖVP-Dementi fordert vor allem die SPÖ Aufklärung. Sollten die Vorwürfe von Jürgen Wahl stimmen, sei „das ein Polit-Skandal, der sich gewaschen hat", reagierte NÖ GVV-Präsident Rupert Dworak (SPÖ). Und überdies ein Fall für den Staatsanwalt. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch sieht in dem Vorfall „nur die Spitze des Eisbergs". Er fordert ÖVP-Obmann Sebastian Kurz auf, „unverzüglich zu den Dirty-Campaigning-Vorwürfen Stellung zu beziehen".