Url soll eine Schlinge bekommen. Fluss soll im Ortsbereich eine Schlinge bekommen und dadurch für Bürger zugänglich werden.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 12. November 2019 (05:10)
Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer beim Bereich, wo das Landschaftsschutzprojekt schon im nächsten Jahr starten soll.
Knapp

Die Straßenbauabteilung des Landes plant in Öhling, die L89 und die L6208 hochwassersicher zu machen. Die Gemeinde nutzt dieses Vorhaben, um parallel dazu ein großes Landschaftsprojekt in die Wege zu leiten.

„Wir haben in den letzten Jahren viele Gründe verkauft und einen enormen Zuzug von Jungfamilien. Jetzt wollen wir daher etwas für die Lebensqualität der Bevölkerung tun“, sagt Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer. Ziel sei es daher, den Bereich an der L6208 zwischen der Burgnerbrücke und der Sengstbratlbrücke für die Naherholung nutzbar zu machen. „Dazu soll die Url einen Mäander bekommen und der Altarm als Flutpuffer erhalten bleiben“, berichtet Hinterholzer.


Mehr dazu