Glasfaserausbau: Es geht in die Häuser. Ab Juli beziehungsweise August wird mit dem Einblasen der Glasfasern in das Leerrohr bis in die Häuser begonnen.

Von Peter Führer. Erstellt am 20. Juni 2019 (04:28)
Führer
Bürgermeister Hannes Pressl mit einigen Glasfaserleitungen, die in der Vorwoche ihrer Verlegung in Ardagger Markt harrten.

Die umfangreichen Arbeiten am Glasfaserausbau gehen in die nächste Phase: Ab spätestens August werden in den ersten 200 Haushalten in Stephanshart und Empfing und weiteren 200 Häusern in Am Weinberg Glasfaserleitungen angeschlossen.

Diese, – so als „Dark Fiber“ bezeichneten Glasfasern werden allerdings erst später aktiviert. „Wir arbeiten mit Hochdruck an den Anschlüssen, damit die erste der sechs Fördertranchen abgeschlossen werden kann. Danach folgen nacheinander je nach der Förder-Prioritätenreiung die nächsten Ortsteile“, klärt Ardaggers Bürgermeister Hannes Pressl auf.

Für die Hausbesitzer, die bereits über den Fahrplan im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Kenntnis gesetzt wurden, besteht allerdings keine Pflicht, jetzt die Leitungen einblasen zu lassen. „Die Nachfrage ist bereits sehr groß und die Hausbesitzer machen fast alle mit. Ein Glasfaseranschluss ist schließlich eine Aufwertung der Liegenschaft“,weiß Pressl.

 Gemeinde trägt Kosten

 Bis Ende 2025 soll jedes Haus die Möglichkeit haben, einen Glasfaseranschluss zu bekommen. Die Investitionen in das Glasfasernetz tätigt die Gemeinde selbst. „Die gesamte Ausfinanzierung läuft dann über die Anschlusskosten, die Förderungen und die Nutzungskosten. Beim späteren Aktivieren werden sich die Kosten dann zwischen 300 und 600 Euro einpendeln, schätzt Pressl. Die Produkte verschiedener Telekomunternehmungen werden später den üblichen Marktpreisen für Telefonie und Internet entsprechen. Mit dem Vorteil, so Pressl, dass man nach oben unbegrenzt sein wird.

Die Partnerauswahl für die Aktivierung des Netzes, die in den ersten Bereichen frühestens 2020 erfolgen soll, ist noch im Laufen. Weitere Infos zum Glasfaserausbau in Ardagger findet ihr hier.