Autofahrer auf A1 um 85 km/h zu schnell unterwegs. Ein Autolenker ist am Samstagnachmittag auf der Westautobahn (A1) bei Zeillern (Bezirk Amstetten) mit seinem Wagen in einem Baustellenbereich um 85 km/h zu schnell unterwegs gewesen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 07. Dezember 2019 (17:48)
Symbolbild
hxdyl, Shutterstock.com

Der 39-Jährige fuhr 165 km/h anstatt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Der Mann wird der Bezirkshauptmannschaft Amstetten angezeigt.

Schon vor der Geschwindigkeitsmessung war eine Zivilstreife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten auf den Raser aufmerksam geworden. Gegen 14.20 Uhr wurde der Dienstwagen vom Pkw des 39-Jährigen rechts überholt.

Aufgrund der sehr aggressiven Fahrweise des Lenkers fuhren die Beamten dem Auto mit oberösterreichischem Kennzeichen mit gleichbleibendem Abstand nach. Dem Mann wird neben der Geschwindigkeitsüberschreitung und rechts überholen auch mehrfache Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes vorgeworfen.