Coronavirus: Drei Erkrankte in Ennsdorf. Die Zahl der Gemeinden im Bezirk, die zumindest offiziell noch keinen Krankheitsfall gemeldet haben, wird immer kleiner. Bürgermeister Daniel Lachmayr informierte heute die Bürger, dass auch in Ennsdorf drei Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. "Das ist aber kein Grund zur Beunruhigung, die Gesundheitsbehörden haben die Lage gut im Griff", schreibt der Ortschef. Er fordert die Bevölkerung auf, alle verordneten Beschränkungen strikt einzuhalten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 02. April 2020 (20:58)
Near D Krasaesom/shutterstock.com

Ein kleines Kuriosum weist die Statistik des Gesundheitsministeriums für den Bezirk Amstetten auf. Am Vormittag wurden da insgesamt 191 Infektionen (inklusive genesener und verstorbener Personen) ausgewiesen, um 20 Uhr waren es nur noch 190. Möglicherweise war ein Fall falsch zugeordnet worden. Angeführt wird die Landesstatistik nun vom Bezirk St. Pölten-Land mit 197 Krankheitsfällen. Der Bezirk Amstetten liegt am zweiten Platz.

In Amstetten ist die Zahl der Erkrankten heute von 39 auf 42 gestiegen, wie Bürgermeister Christian Haberhauer bekannt gibt. Auch er mahnt die Bevölkerung zur Disziplin. "Unabhängig davon, wie alt Sie sind oder sich fühlen, bitte halten Sie Abstand, tragen Sie die Maske, wo dies erforderlich ist und Händewaschen nicht vergessen."

Zum Abschluss eine Nachricht, die die Bürgermeister im Bezirk erfreuen wird, weil sie ja besonders darauf gedrängt haben: Der Nationalrat wird voraussichtlich am Freitag beschließen, dass die Gemeinden die Daten der infizierten Personen erhalten. "Es geht darum den erkrankten Bürgern gezielt zu helfen", sagt ÖVP-Gemeindeverbandsobmann Hannes Pressl. Er versichert, dass das Amtsgeheimnis und der Personenschutz gewahrt bleiben.