Mostbarone haben einen neuen Primus. G’sundheit – sollst leben!“, hieß es am Dienstagabend in Euratsfeld beim Mostbaron Zeilinger am Pollenberg.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 10. April 2019 (07:25)

Denn seit Dienstagabend haben die 21 Mostbaron-Betriebe des Mostviertels einen neuen Primus. Im Anschluss an die traditionellen Mostwallfahrt, die dieses Jahr in die Pfarrkirche nach Euratsfeld geführt hatte, wo Abt Petrus Pilsinger einen sehr stimmungsvollen Dankesgottesdienst zelebriert hatte, erfolgt die Angelobung des neuen Primus der Mostbarone durch Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, dem Patron der Mostbarone.

Manfred Zeilinger, der Mostbaron von Pollenberg, übernimmt im „Jahr der Mostbirne“ diese verantwortungsvolle Aufgabe und wird dabei natürlich kräftig von seiner Frau Veronika unterstützt. Die Mostbaron-Kette wurde ihm am Dienstag von seinem Vorgänger Michael Oberaigner, Mostbaron zur Steinernen Birne in St. Johann in Engstetten übergeben.

Mit Andrea und Manfred Wieser wurde auch ein neues Mostbaron-Paar angelobt - die zweite Mostbaron-Generation des Mostbarons von Randegg. Sie werden die Mostkultur weiter hochhalten.

Der Ausklang dieses feierlichen Abends fand beim Heurigen Zeilinger mit einer gemütlichen Jause und Baronmost statt. Neben den Mostbaronen waren auch zahlreiche Freunde des Mostes und der Familie Zeilinger anwesend.