Massentests in Ardagger am 12. und 13. Dezember. Die Corona-Massentestung kommt auch nach Ardagger, verkündete Bürgermeister Hannes Pressl (VP) heute den Gemeindebürgern auf seinem Internet-Blog. Sie wird am Samstag, 12. Dezember und Sonntag, 13. Dezember, jeweils zwischen 8 und 18 Uhr stattfinden!

Von Red. Amstetten. Erstellt am 28. November 2020 (17:52)
Symbolbild
Horth Rasur, Shutterstock.com

Bis Montag, 7.12., wird ein Einladungsschreiben zur Testung an alle  Gemeindebürger ergehen. Unter www.testung.at/anmeldung kann man sich dann zur Testung anmelden.

Jeder der sich anmeldet, wird von der Gemeinde eine Zeit vorgegeben bekommen. Diese einzuhalten ist wichtig. Die Testung  selbst  dauert nur wenige Minuten. Es handelt sich um einen sogenannten Anitgentest, der mittels eines Nasen-Rachenabstriches genommen wird. E-Card und Ausweis sind mitzubringen.

Das Testergebnis ist mit Eingabe einer Identifikationsnummer die jeder Teilnehmer beim Test erhält) und des Geburtsdatums etwa nach einer Stunde im Internet unter http://www.testung.at abrufbar. Von der Behörde werden nur jene Personen aktiv verständigt, die positiv getestet wurden. Stattfinden wird die Testung in der neuen Turnhalle in Ardagger. Dort werden zwei Teststraßen aufgebaut. 

Pressl hält die Teilnahme an der Testung für sinnvoll, weil dadurch infizierte Personen, die keine Symptome aufweisen und daher unwissentlich andere anstecken könnten, isoliert werden können.

"Gesamt gesehen wird in Österreich dadurch der RT–Wert, der anzeigt, wie viele andere Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, deutlich reduziert und somit auch die Verbreitung des Virus eingeschränkt. Die Lockdown-Maßnahmen und andere Einschränkungsmaßnahmen können in der Folge so schneller wieder aufgehoben werden und der Druck auf die Krankenhäuser nimmt ab. Alle Teilnehmer an der Testung helfen, die Infektionswelle zu brechen", schreibt der Bürgermeister.