Start in „das Jahr der Gesundheit“ in Oed-Öhling. Am vergangenen Freitag konnte man sich in der Mostelleria über die nächsten Projekte in Oed-Öhling informieren. Das Jahr 2019 steht unter dem Motto Gesundheit.

Von Peter Führer. Erstellt am 15. Januar 2019 (10:12)

„Nach den vielen Investitionen in den vergangenen Jahren wird es heuer etwas ruhiger werden. Nichtsdestotrotz haben wir auch 2019 wieder einiges vor“, erklärte Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer vergangenen Freitag beim Neujahrsempfang der Gemeinde in der Mostelleria.

Bevor sie jedoch einen Ausblick auf die nächsten Projekte gab, stand ein Rückblick auf das vergangene Jahr auf dem Programm. Mittels der von Michaela Granzer und geschäftsführendem Gemeinderat Mathias Hahn gestalteten PowerPoint-Präsentation ließ man 2018 Revue passieren. „Es waren viele Highlights dabei, aber die größten Ereignisse waren sicher die Feierlichkeiten zu 700 Jahre Markt Oed sowie der Baubeginn der Ansiedelung der Firma Meiller in Öhling“, erinnerte Hinterholzer.

Frauenfrühling, LED und diverse Baumaßnahmen

Das Jahr 2019 stellte sie dann unter den Titel „Das Jahr der Gesundheit“. So sind zahlreiche Veranstaltungen zum Thema geplant. Etwa im Rahmen des Frauenfrühlings Nachmittage für die „Goldene Generation“ oder der Gesundheitstag der NÖ Gebietskrankenkasse. Auch die neue Aktion „Essen auf Rädern“ sei ein weiterer Mosaikstein.

Weitere Projekte, die fortgeführt oder gestartet werden: Breitbandausbau, Einführung der Straßennamen, Aufschließung des westlichen Teiles der Obstgartensiedlung, die Reihenhausanlage bei den Röckgründen, Schulhofgestaltung der VS Öhling und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED.

Außerdem, blickte Hinterholzer voraus, sollen die Reihenhausanlage in „Am Krautacker“ (Jahresmitte) und der Standort der Firma Meiller (Ende des Jahres) fertiggestellt werden. In Nähe der Firma Meiller entsteht zudem – auf Aschbacher Grund – eine Park&Drive-Anlage mit 35 Stellplätzen. Vorbereitende Arbeiten stehen für die Kanalsanierung im Ortszentrum Oed an. Dieses umfangreiche Projekt soll ab 2020 abgewickelt werden.

Nationalrat Alois Rosenberger – einer der vielen Ehrengäste – betonte in seiner Ansprache, dass man trotz internationaler Krisenereignisse – wie zuletzt in Frankreich oder Großbritannien – in Österreich und in Oed-Öhling optimistisch in die Zukunft sehen könne. „Das Miteinander im Land Niederösterreich ist ein stabilisierender Faktor“, so der VP-Politiker.

Für die musikalische Unterhaltung der Veranstaltung sorgte die Formation „Viererlei“.