Bausperre im Zentrum beschlossen. In Oed soll im kommenden Jahr der Kanal saniert werden. Diese Gelegenheit will die Gemeinde nutzen, auch Nebenanlagen zu erneuern und einen Versammlungsplatz zu schaffen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 07. März 2019 (05:00)
Knapp
Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer in Oed. Im kommenden Jahr soll der Kanal unter der Bundesstraße saniert werden.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20. Februar eine Bausperre für den Ortskern von Oed beschlossen. Grund dafür ist das Vorhaben, das Zentrum neu zu gestalten und auch einen erlebbaren öffentlichen Raum zu schaffen. „Wir müssen in Oed den Kanal erneuern. Er ist hydraulisch zu klein und da wir ein Mischkanalsystem haben, besteht die Gefahr, dass es Regenwasser nicht mehr fassen kann und dieses dann in tiefer liegende Häuser zurückschlägt“, berichtet Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer.

Heuer wird geplant, nächstes Jahr soll die Sanierung des Kanals gestartet werden. Da werden wir dann in der Straße auch gleich Leerverrohrungen für Lichtwellenleiter mitverlegen und eine Wasserleitung vom Gemeindebrunnen zum Sportplatz. Geplant ist zudem, die Nebenanlagen zu erneuern. Dafür will Hinterholzer auch einen Bürgerbeteiligungsprozess starten.

Da im Ort ein Haus verkauft wird, sieht die Bürgermeisterin zudem eine Chance, einen Platz für öffentliche Veranstaltungen zu schaffen. Dazu müsste nach Abriss des Gebäudes ein etwaiger Neubau von der Straße nach hinten rücken. Mit der Bausperre verschafft sich die Gemeinde die Möglichkeit, eben das durchzusetzen.