Direktorin Herta Leitner wurde verabschiedet. Herta Leitner tritt nach 18 Jahren als Leiterin der der Neuen Mittelschule ihre Pension an.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Februar 2019 (05:19)
NOEN
Beim Dankgottesdienst (von links) Josef Penzendorfer, Schulsprecherin Lara Edermayr, Altbürgermeister Franz Deinhofer, Direktorin Herta Leitner, Direktor Josef Wagner, Prior Laurentius Resch, Bürgermeister Friedrich Hinterleitner, Schulsprecher Stefan Krondorfer, Bildungsmanager Josef Hörndler und Bürgermeister Johann Spreitzer.

In einem überaus stimmungsvoll gestalteten Dankgottesdienst zum Thema „Säen, wachsen lassen, ernten, feiern“ wurde Direktorin Herta Leitner am 1. Februar schon vor der offiziellen Verabschiedung die wohlverdiente Reverenz erwiesen.

In Anwesenheit der gesamten Schulgemeinschaft wurde in der Filialkirche St. Veit – laut Leitner ja „die Hauskirche der Schule“ – von Pater Prior Laurentius Resch ein Gottesdienst gefeiert, in dem die Schüler nur einige der vielen, in 18 Jahren gesäten „Samen“, die auf fruchtbarem Boden bestens sprießen konnten, auch beim Namen nannten.

Michelmayer
Direktorin Herta Leitner verabschiedete sich beim Gang durch das Spalier von Lehrern und Schülern, musikalisch begleitet von Tobias und Matthias Schmidt.

„Respektvoller, achtsamer Umgang und Wertschätzung sorgten unter Direktorin Leitner für ein „Schulklima“, in dem die ,Setzlinge‘ sich großartig entwickeln konnten, sodass die Ernte überreich geworden ist“, sagte Resch. Begleitet von Segensliedern mit solistischen Einlagen auch von Eltern, verabschiedeten sich alle Schüler mit einem Handschlag, ehe die scheidende Direktorin dann durch ein Spalier vor der Kirche ihren Weg in den Ruhestand und zur Feier mit den (ehemaligen) Kollegen, Eltern und Ehrengästen antrat.

Die Nachfolge ist auch geregelt. Interimsmäßig wird Josef Penzendorfer die Leitung der NMS übernehmen.