Verdächtiger aus Waidhofen/Ybbs in Mauer festgenommen. 22-Jähriger, der in Amstetten und in Wien Einbrüche verübte, wurde von Bediensteten der Polizeiinspektion Amstetten festgenommen. Bei der Einvernahme war er nicht geständig.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 15. April 2021 (10:00)
Symbolbild
APA (Webpic)

In der Nacht zum 21. Jänner schlug ein vorerst unbekannter Täter in Amstetten die Seitenscheibe eines Taxis mit einem Asphaltbrocken ein. Anschließend durchsuchte er den Innenraum des Fahrzeuges nach Diebesgut, stahl aber nichts. Dabei entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Eurobereich.

Bedienstete der Polizeiinspektion Amstetten konnten bei ihren Ermittlungen einen einschlägig vorbestraften 22-Jährigen aus Waidhofen an der Ybbs als Beschuldigten ausforschen. Außerdem konnten die Polizeibediensteten dem 22-Jährigen einen Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft im 15. Wiener Gemeindebezirk zuordnen. Er soll am 23. Februar, gegen 22.15 Uhr, in das Geschäft eingebrochen und einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag und Lebensmittel im niedrigen dreistelligen Eurobereich gestohlen haben. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. 

Außerdem wird er verdächtigt, am 24. Februar, gegen 00.10 Uhr, die Auslage eines weiteren Geschäftes im 15. Wiener Gemeindebezirk eingeschlagen und versucht zu haben, in das Geschäft einzusteigen. Aus bisher unbekannten Gründen sei er, ohne im Objekt gewesen zu sein, geflüchtet. Dabei entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Eurobereich. 

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten erließ eine Festnahmeanordnung für den Beschuldigten. Dieser wurde am 12. April in Mauer bei Amstetten von Bediensteten der Polizeiinspektion Amstetten festgenommen. Bei der Einvernahme war er nicht geständig und wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.