Neueröffnung in Amstetten: Unverpackt und plastikfrei. Die Impulse zur Neueröffnung des Unverpackt-Ladens in der Ardaggerstraße in Amstetten zeigen Zukunftstendenz in den Bereichen Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. September 2021 (05:23)

Phthalate werden als Weichmacher für Plastikverpackungen eingesetzt. Sie sind wie Mikroplastik im Blut nachweisbar und stellen ein gesundheitliches Problem dar. Das ist nur eines der vielen Gründe für die Idee zum Verkauf von unverpackten Lebensmitteln. Schon im Februar 2020 haben Karin und Christoph Distelberger in Wieselburg einen Unverpackt-Laden eröffnet und aufgrund des Erfolges einen weiteren Standort gesucht.

Am Mittwoch der Vorwoche eröffnete in der Ardaggerstraße 52 (ehemaliges Autohaus Hütter) ihr neues Geschäft seine Pforten. „Wir haben über 250 unverpackte Produkte in unserem Sortiment, darunter auch Haushalts- und Hygieneartikel. Wichtig ist uns, dass alle Erzeugnisse ökologisch wertvoll produziert werden,“ so Christoph Distelberger. Sie legen Wert auf regionale Lebensmittelproduktion und wollen die Bauern kennen, von denen sie die Waren beziehen.

Personal gibt es im Unverpackt-Laden keines

Die Kunden können sich die angebotenen Produkte – von Gewürzen über Schokolade bis hin zu regionalem Reis − eigenständig abfüllen und die mitgebrachten Behälter abwiegen. „Um auch Fisch, Käse und Fleisch plastikfrei anbieten zu können, haben wir den Verein „Unverpackt Kreislauf Partner“ ins Leben gerufen. Dabei werden die Produkte auf Vorbestellung direkt von den Landwirten abgefüllt und den Kunden übergeben“, erklärt die Obfrau des Vereins, Karin Distelberger. Der Verein diene der besseren Vernetzung von landwirtschaftlichen Betrieben und Konsumenten.

Auch Daniela Kirchweger aus dem Bezirk Amstetten stellt im Laden ihre handgemachte Produktlinie „Wolkenlos Kosmetik“ vor. Ganz unverpackt können ihre Produkte aufgrund der gesetzlichen Angabe von Inhaltsstoffen nicht sein. „Aber sie sind plastikfrei und in Bioqualität“, betont sie. Der Unverpackt-Laden hat von 7 bis 21 Uhr geöffnet, die Zeiten werden aber je nach Besucherfrequenz angepasst. Da auch regionale alkoholische Getränke wie Bier und Wein zum Verkauf angeboten werden, ist der Eintritt nur mittels Bankomatkarte möglich.