Erstellt am 19. Dezember 2018, 15:06

von BVZ Redaktion und NÖN Redaktion

Glaskunst und Natur genießen. In der Marktgemeinde Brand-Nagelberg haben die Glaserzeugung und -veredelung eine jahrhundertealte Tradition. Noch heute wird in der Gemeinde Glas hergestellt und veredelt.

Das unweit der Bundesstraße bei Neu-Nagelberg geleg ene Kaiblloch war vor 6.500 Jahren bewohnt –und ist somit die älteste oberirdische Wohnstelle Niederösterreichs.  |  privat

„Nagelberger Glas“ ist ein Qualitätsbegriff der besonderen Art. In Alt- bzw. Neu-Nagelberg und Finsternau wird von fachkundigen Glasbläsern und Glasschleifern seit Jahrhunderten die alte Handwerkskunst des Glasmachens ausgeübt. Die Unternehmen sind bekannt für Qualität und geschmackvolles Design ihrer Produkte.

In den Glasmuseen werden einzigartige Ausstellungsstücke in ihrer Vielfalt und Ausprägung präsentiert. Gleich am Ortsbeginn wird der Besucher mit einem Leitsystem und einer lebensgroßen Figur eines Glasbläsers zum neu gestalteten Besucher-Informationszentrum nach Alt-Nagelberg geführt. Eine besondere Attraktion ist die dort präsentierte Weltrekord-Sektflöte der Nagelberger Glasmacher. Bis heute gibt es in Brand-Nagelberg Glasbläsereien und Glasschleifer, die hochwertige Gläser herstellen und veredeln. Besucher haben die Möglichkeit, den Glasmachern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und dabei zu erleben, wie schnell und geschickt die professionellen Handwerker aus einem glühenden Klumpen ein filigranes Glaskunstwerk herstellen können. Bei einigen Glasbläsern kann man auch selbst das Glasblasen ausprobieren. Das Glaskunstdorf liegt umgeben von Wäldern, Teichen, Mooren und geheimnisvollen Fels-Formationen.

Der Brandteich mit seinem „ruhigen“ Wasser ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Im Sommer ist die Hans-Czettel-Jugendherberge Ausgangspunkt für Abenteuer am Teich oder in den umliegenden Wäldern. Die gut markierten Wander- und Radwege sind ebenfalls leicht zu bewältigen, und die Wanderwege führen an geheimnisvollen Gesteinsformationen vorbei.

Die Umgebung lässt sich auch auf dem Reitwegenetz erkunden, und im Winter führen attraktive Langlaufloipen durch die bezaubernde Landschaft. Liebhaber nostalgischer Eisenbahnen kommen ebenfalls voll auf ihre Rechnung, führt doch die Waldviertler Schmalspurbahn direkt durch die Gemeinde.

Kontakt und Informationen

Marktgemeinde Brand-Nagelberg
02859 7217
E-Mail: info@brand-nagelberg.at
www.brand-nagelberg.gv.at