Erstellt am 03. Januar 2019, 14:31

Kultur und Natur bewusst (er)leben in Geras.

zVg  |  zVg

Als nördlichstes aktives Kloster Österreichs hatte Stift Geras über die Jahrhunderte oft zerstörerische Zeiten zu überstehen. Dadurch vereinen und verbinden sich im Stiftsgebäude Stile von der Romanik bis zum Barock.

Ein kunsthistorisches Juwel ist das Deckenfresko von Paul Troger im Marmorsaal. In diesem Konzertsaal veranstaltet der Verein „Geras klingt“ jedes Jahr Konzerte mit herausragenden Künstlern. Hier ist die Heimat von Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger. 2019 präsentiert das Stift von Mai bis Oktober die Ausstellung „Strukturen“ des Fotoclubs Eggenburg.

Ebenfalls in dieser Region liegt der Naturpark Geras. Ein idealer Ort um in naturnaher Umgebung Wildtiere beobachten zu können. Attraktionen wie Streichelzoo, Holzxylophon, Summstein laden zum Verweilen. 2019 werden Schwerpunktführungen zum Thema „Leben voller Vielfalt“ geboten.

Stift und Naturpark Geras

Veranstaltungshinweise:
Anfang Mai: Landschaften voller Leben – Ablaichen der Geraser Stiftskarpfen
11.5. Landschaften voller Tonkünstler – Führung mit Kräuterpfarrer Benedikt
7.6. Landschaften voller Leben – Das Leben im Langen Teich/Fischhälter
26.10. Abfischen am Klosterteich

Kontakt:
Stift Geras
2093 Geras, Hauptstraße 1
Telefon: 02912/345-0
www.stiftgeras.at
info@stiftgeras.at