Erstellt am 18. Dezember 2018, 08:37

Annaberg an der Via Sacra. Sommerfrische und Winterspass für entdeckungsfreudige Genießer und unternehmungslustige Bergabenteurer warten in Annaberg.

Bestens präparierte Abfahrten für alle Ansprüche, sechs Lifte, 12,5 Kilometer Abfahrten, urige Skihütten, Skischule, bequemes Service beim Skiverleih – das alles gibt es in Annaberg zu familienfreundlichen Preisen und abseits vom Trubel.  |  Fred Lindmoser

Das gemütliche Feriendorf mitten im Naturpark Ötscher-Tormäuer liegt auf 976 Metern Seehöhe, direkt am bekannten Wallfahrtsweg „Via Sacra“. Herzliche Gastgeber – gepflegte Gast- und Bauernhöfe – heißen Familien, Wanderlustige und Wallfahrer willkommen. Die Lage ist ideal für gemütliche und aussichtsreiche Wandertouren wie auf den 1.377 Meter hohen Tirolerkogel und auf das Hennesteck mit atemberaubendem Panoramablick.

Annaberg ist eine der bedeutendsten Wallfahrtsstationen an der Via Sacra.
 
 |  Dominik Stixenberger

Wer gerne entlang von kühlem Nass wandert, der sollte die spektakulären Ötschergräben keinesfalls versäumen. Der „Grand Canyon Österreichs“, wie das Kernstück des größten Naturparks von Niederösterreich gerne genannt wird, verzaubert mit steilen Felsgipfeln, tief eingeschnittenen Flussläufen und einer faszinierenden Alpenflora.

Für Groß und Klein bereitet Jochis Höfeabenteuer viel Spaß und Freude. Die leichte Wanderung führt auf einer wunderschönen Strecke zu elf Bauernhöfen. Hier gilt es Rätsel zu lösen. Und gleichzeitig können die Besucher mehr über Tiere und das Leben am Bauernhof erfahren.

Die Natur entdecken, den Wald erleben und die Zusammenhänge erkennen – dazu soll der Naturlehrpfad anregen. Auf 21 Stationen erfährt man Wissenswertes über das Öko-System Wald. Der Pfad ist auch für Schulausflüge ein beliebtes Ziel.

Reiten, Pilgern, Skifahren

Seit Bestehen des Ortes ist Annaberg eine der bedeutendsten Wallfahrtsstationen an der Via Sacra und als Wallfahrtsort eine der ältesten Pilgerstätten Österreichs. Als letzte Station am Pilgerweg nach Mariazell nützen die Wallfahrer die Angebote der Via Sacra-Gastgeber zum Übernachten und Kraft sammeln.

zVg

Beliebt ist Annaberg auch für sein vielseitiges Reitangebot: Ob Tagesausritte oder Reitkurse, ein Hallentraining am Berg der 100 Halfinger, oder einfach eine Kutschenfahrt – die Haflinger Pferde sind gesattelt.

Im Winter tummeln sich Skifahrer und Snowboarder auf den Annaberger Skipisten. Die märchenhafte Winterlandschaft mit Ötscherblick lässt auch romantisch und gemütlich genießen: beim Langlaufen, Schneeschuhwandern, Tourengehen oder während einer romantischen Pferdeschlittenfahrt.