Der Land Cruiser 300 als Offroad-Legende. Unverwüstlich und nahezu allen Herausforderungen gewachsen – die Rede ist vom Land Cruiser 300. Wir haben uns Toyotas aufgefrischte Offroad-Legende näher angesehen.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 24. April 2014 (08:55)
NOEN, Sebastien Mauroy
Noch mehr Charakter dank neuer Front: Land Cruiser 300. Wie gehabt: Überall daheim.
Selbstbewusst und mächtig präsentiert er sich, der japanische Luxus-Offroader. Und er ist ein Riesenkasten – enge Parkhäuser bzw. Tiefgaragen sollte man daher tunlichst meiden, dafür passt viel, pardon, sehr viel rein. Auf der (optionalen) dritten Sitzreihe können selbst noch Erwachsene auf längeren Strecken mitreisen. Cool: Elektromotoren erledigen das Aufstellen der im Kofferraumboden versenkten Sitze einfach per Knopfdruck.

Angenehmes Komfortniveau auch im Gelände

Wooohhhhh! Der Land Cruiser 300 erklimmt wie eine Bergziege steilste Passagen. Da ist wirklich kein Weg zu steil, zu gatschig. Nahezu spielerisch geht es durch unwegsames Terrain. Trotz seiner Kletterkünste bietet der Wagen auch im Gelände ein angenehmes Komfortniveau – kein bockiger Kerl!

Die Asphalt-Performance? Kann sich ebenfalls sehen lassen (die Karosserie ruht übrigens nach wie vor auf einem Leiterrahmen)! Harmonisch das Kurvenhalten, angenehm die Lenkung, hoch der Fahrkomfort und satt die Straßenlage. Dass der Japaner on- und offroad eine tolle Figur macht, liegt daran, dass er mit Hightech vollgestopft ist. Und gegen Aufzahlung ist noch einiges zu haben.

Angetrieben wurde unser Testauto von einem 190-PS-Selbstzünder – mit der fünfgängigen Automatik eine harmonische Kombination. Kraft gibt es in Hülle und Fülle, nur die Sache mit dem Spritverbrauch (die Japaner geben einen Normverbrauch von 8,1 Liter an) haben wir nicht geschafft: Wir waren immer zweistellig vor dem Komma. Bei einem Gewicht von (ab) 2,1 Tonnen geht das aber durchaus in Ordnung.

Fazit: Wenn der Name verpflichtet.
 

NÖN-Test: Toyota Land Cruiser 300 3.0 D-4D 4WD A Elegance

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze (sieben optional), Länge x Breite x Höhe 4.780 x 1.885 x 1.890 Millimeter, Radstand 2.790 Millimeter, Wendekreis 11,6 Meter, Bodenfreiheit 215 Millimeter, Wattiefe 700 Millimeter, maximale Steigfähigkeit 100 Prozent, Kofferraumvolumen 621 bis 1.934 Liter (siebensitzig: 104 bis 1.833 Liter).

Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 2.982 Kubikzentimeter, 190 PS, 420 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 175 km/h, 8,1 Liter pro 100 Kilometer, 213 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung: permanenter Allradantrieb (Mitteldifferenzialsperre), Automatikgetriebe (fünf Gänge).

Preis & Ausstattung: ab 71.750,82 €, serienmäßig: sieben Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle, Antriebsschlupfregelung, Berganfahrhilfe, Tempomat, Klima-automatik, beheizbares Lenkrad, Soundsystem, Bluetooth, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Einparkhilfe, Reifendruckwarnsystem. Gegen Aufzahlung: President-Paket (u. a. mit Lederausstattung, Offroad-Paket) 8.160 €, dritte Sitzreihe 1.920 €.