Erstellt am 05. Juni 2018, 01:08

von Thomas Vogelleitner

RX 450h L: "Der glorreiche Siebensietzer". Mit dem RX 450h L bringt die Toyota-Nobeltochter ihr erstes siebensitziges Modell auf den europäischen Markt.

In Österreich steht Lexus im Schatten von Mercedes-Benz,Audi und BMW – doch die japanische Nobelmarke hat mehr Aufmerksamkeit verdient. Der RX 450h L fährt sich verdammt souverän – herrlich diese Laufruhe, dieser Komfort … absolut top!Schwebende Wohlfühloase! Fein: Beim E-Four-Allradantrieb wird bei Bedarf der hintere Elektro-motor dazugeschaltet.  |  NOEN

„Die glorreichen Sieben“ – wer kennt den Western mit Yul Brynner, Steve McQueen, Horst Buchholz & Co. nicht? Einfach Kult! Der Lexus RX ist auch irgendwie Kult. Mit ihm haben die Japaner vor 20 Jahren die Weichen für das Segment der Premium-Crossover-Fahrzeuge gestellt und die Grundlage für eine Geschichte voller Innovationen geschaffen. So kam 2005 mit dem RX 400h das erste Hybridmodell der Marke auf den Markt. Es gilt bis heute als Initialzündung für die Technologieführerschaft des japanischen Autoherstellers auf dem Gebiet der elektrifizierten Premium-Pkw …

Platz da! Als Zweisitzer hat der RX 450h L ein Kofferraumvolumen von  |  NOEN, 1.656 Litern.

Ab Ende Juni gibt es den RX auch als L (L wie Langversion). Das heißt: Bis-zu-Siebensitzer mit einer Länge von exakt 5.000 Millimetern – um 110 Millimeter länger als der „normale“ (fünfsitzige) RX. Getreu dem Gedanken des Omotenashi (Gastfreundschaft) hat man den Fünftürer nicht gestreckt, die
L-Version hat vielmehr ein neues Karosseriedesign bekommen. Ja, okay, die dritte Sitzreihe ist in erster Linie für Kids gedacht, aber auch Erwachsene halten es ganz hinten aus, zumindest für kurze Strecken. Zweisitzig ist der Kofferraum 211 Liter groß, fünfsitzig sind es 432 Liter und siebensitzig 1.656 Liter (der „normale“ RX schluckt maximal 1.612 Liter). Fein: Die Sitze der mittleren Reihe (40:20:40) sind in der Längsrichtung um 150 Millimeter verschiebbar. Fein: Die Sitze der letzten Reihe sind elektrisch verstellbar, per Knopfdruck lassen sie sich aufstellen und umklappen.

Unter der Motorhaube? Hybrid – und sonst nichts! 3,5-Liter-V6-Benziner plus zwei Elek-tromotoren ergibt eine Systemleistung von 313 PS. Und das bei einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 5,9 Litern. Cool!

Start & Preis. Ab sofort bestellbar, Markteinführung ist Ende Juni.
Preise: Basis – Lexus Safety Sys-tem+ (u. a. Pre-Crash-Sicherheitssystem mit Fußgängererkennung, adaptiver Tempomat, Spurwechselwarner) – ab 77.100 , Executive – Lederausstattung, automatische Heckklappe, Rückfahrassistent, Navigationssystem – ab 84.900 , President – adaptiv variables Fahrwerk, Mark-Levinson-Soundsystem) – ab 94.100 . Günstigster RX 450h (Fünfsitzer): 67.900 .