Förderung: Paradies für Kinder. „In jedem Kind steckt ein Superheld“ sagt Marianne Edelbacher vom Allander Therapieverein „Schwechatbach“.

Von Stephanie Pirkfellner. Erstellt am 13. Februar 2019 (05:19)
Stephanie Pirkfellner
„Was dem Mümmelmann so gut schmeckt, kann auch für mich nicht schlecht sein“, denkt Laura und nimmt, nachdem sie den Hasen gefüttert hatte, ...

„Bei uns am Hof leben sehr viele verschiedene Tiere“ sagt Marianne Edelbacher vom Therapieverein „Schwechatbach“ in der Gemeinde Alland. „Gemeinsam mit den Kindern und Eltern begeben wir uns auf eine spielerisch gestaltete Spurensuche und haben dabei natürlich auch ausreichend Zeit, alle Tiere sozusagen ‚persönlich‘ kennenzulernen.“

Vielleicht verrät das gewitzte Pony „Bayou“ etwas, wenn es vorsichtig gebürstet und gestriegelt wird? Und wie entlockt man dem Hängebauch-Schweinchef „Strizzi“ ein freundliches Grunzen? Sind alle Hühnereier weiß oder ist vielleicht auch ein Buntes zu finden? Wo wohnen die Lamas und können Ziegen auf Bäume klettern? Wer trinkt die Milch von Ziege „Brauni“? Was fressen Enten und sind Pferde eigentlich kitzelig? Diese und viele weitere Fragen gilt es gemeinsam zu beantworten.

Saison beginnt Mitte Februar

Das Therapiezentrum bietet potenzialorientierte Förderung, unterstützt durch Therapietiere und Natur, für ein gestärktes Miteinander durch eine auf jedes Kind individuell abgestimmte Förderung. Ein professionelles Team, bestehend aus Sozialpädagogen und Sozialarbeitern, arbeitet spielerisch mit den selbstwertsteigernden Aktivitäten, um jedem Kind die Möglichkeit zu bieten, ein „Superheld“ zu sein.

Im Laufe der kommenden Saison wird es auch ein Gruppenangebot für Kinder mit besonderen Bedürfnissen geben. An den montägigen Nachmittagen treffen einander die Kleinsten mit ihren Mamas und/oder Papas zum Reiten. Und ab April startet wieder der Kurs mit dem Titel „Die Zwerge entdecken den Bauernhof“.

Die neue Saison beginnt Mitte Februar. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hof-schechatbach.at oder direkt bei Marianne Edelbacher unter 0660/3500 613.