Vöslauerin beim Kunstfestival. Die Bad Vöslauer Künstlerin Katharina Rosenbichler ist beim Kunstfestival LeonART 2020 im Stadtpark Leonding mit ihrem Projekt „Schattenwurf“ von 3. bis 11. Juli vertreten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Juli 2020 (05:10)
Die Künstlerin Katharina Rosenbichler.
privat

Sie transferiert den Schatten eines Baumes aus Vöslau in ihre Wahlheimat nach Oberösterreich. Das Projekt ist eine humorvolle Auseinandersetzung mit dem scheinbar Unmöglichen: Einem Baum wird ein „falscher“ Schatten angeheftet. kuva.at/leonart/schattenwurf

„Primäres Ziel der Installation ist die Schaffung eines Raumes, der den Betrachterinnen ein aktives Teilhaben an Kunst und deren Diskursen erleichtert. Das heißt für meine Installationen der letzten Jahre: Kunst verändern, zerschneiden, berühren oder auch aufessen zu dürfen“, erklärt sie.

Zur Person: Katharina Rosenbichler geboren 1991, ist als Künstlerin, Kulturvermittlerin und freie Kuratorin zwischen Bad Vöslau und Linz tätig. Sie studiert Medienkultur- und Kunsttheorien an der Kunstuniversität Linz. 2020 wurde ihr Corona-bezogenes Werk „Eine Vironie in 10 Textbildern“ im Wettbewerb „Heldinnen* der Krisen“ vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der Kunstuniversität Linz ausgezeichnet.