Die Parkgebühren verdoppeln sich. Neues Konzept für mehr Parkraum vorgestellt. Blaue Zone um grüne erweitert, dazu Index-Anpassung der Parktarife.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 16. Juni 2021 (05:52)
BADEN - Präsentation - Die Parkgebühren verdoppeln sich
Unter dem Motto „Baden parkt‘s an!“ stellten Stefan Szirucsek, Helga Krismer und Walter Santin das neue Parkraumkonzept vor. Es gilt ab 1. September, gestraft wird aber erst ab 1. Jänner 2022. 
Fussi

http://www.baden.at/parkenVorigen Mittwoch stellten Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) und Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grüne) gemeinsam mit Stadtpolizeikommandant Walter Santin das neue Parkraumkonzept vor, das am 22. Juni vom Gemeinderat beschlossen werden soll.

„Die Parkplatzauslastung im Stadtzentrum ist enorm und spitzt sich zu“, wissen Szirucsek und Krismer. „Derzeit haben wir eine durchschnittliche Auslastung von über 90 Prozent. Das bedeutet, dass es für Besucher der Innenstadt sowie Anrainer derzeit unwahrscheinlich ist, auf Anhieb einen Parkplatz zu finden. Wenn wir die Lebensqualität nicht aufs Spiel setzen wollen, müssen wir handeln“, sind sie sich einig. Daher habe man im Vorjahr Mobilitäts-Experten beauftragt, die Parkraumsituation zu evaluieren und ein neues Konzept zu erstellen. „Es müssen Maßnahmen gesetzt werden, damit Badener Hauptwohnsitzer wieder in der Nähe ihres Zuhauses parken können und unsere Innenstadt attraktiv bleibt“, unterstreichen Szirucsek & Krismer. Ein Innenstadt-Sterben könne man nicht zulassen – „mit einem zugeschnittenen Parkraum-Konzept können wir diese Entwicklung verhindern“, sind sie überzeugt.

BADEN - Präsentation - Die Parkgebühren verdoppeln sich
Die Lösung, um den Stadtkern und die anschließenden überparkten Bereiche zu entlasten, ist laut Stadtführung ein neues 2-Zonen-System.
psb

„Uns ist bewusst, dass Veränderungen im ersten Moment als störend empfunden werden können. Wenn wir aber jetzt nicht mutig handeln, so wird sich das fatal auf unsere Stadt auswirken“, sagen Szirucsek und Krismer. Neben der Verdopplung der Parkgebühren (1 Euro pro halber Stunde statt bislang 50 Cent) ist geplant, zusätzlich zur aktuellen (blauen) Kurzparkzone eine grüne Zone einzuführen, um den dort wohnhaften Badenern künftig Parkplätze vor der Haustüre zu ermöglichen.

Zusätzlich soll das Mobilitätsangebot ausgebaut werden. Eine Ausschreibung dazu soll ebenso am 22. Juni beschlossen werden. Wichtig ist Bürgermeister Szirucsek zu betonen, dass ein Jahr nach Einführung des neuen Konzeptes eine Evaluierung erfolgen werde.

Umfrage beendet

  • Seid ihr mit den Plänen zum Parkraumkonzept in Baden einverstanden?