Bienenbäume im Vöslauer Schlosspark. Die Stadtgemeinde Bad Vöslau startete im November eine Aktion zu einem neuen Ökologieprojekt. Dazu wurden Bienenbäume im Schlosspark und beim Schubertplatz gesetzt. Beim Wochenmarkt morgen werden 400 Wild-Sträucher verteilt.

Von Red. Baden. Erstellt am 08. November 2019 (17:36)
Gerhard Pischof
Thomas Baumgartner vom Bauamt mit einem Bienenbaum im Schlosspark.

Der Bienenbaum, auch Honigesche oder Tausendblütenbaum genannt, ist chinesischem Ursprung und für die Bienen wichtige Nektarquelle, da er erst im August und September blüht. Er ist winterfest und daher für unser Klima geeignet. 

Gerhard Pischof

Morgen werden die Vöslauer Bewohner eingeladen bei dieser Pflanzensetz-Aktion mitzumachen. Dazu wurden beim NÖ Heckentag gut 400 Wild-Sträucher erworben. Am 9. November von 10.30 bis 12 Uhr kann jeder am Vöslauer Wochenmarkt Sträucher, wie Naschhecke, Wildobst oder Bienenstrauch gegen freie Spende (für gemeinnützigen Zweck) abholen. „Die Kooperation mit Schulen, Vereinen und engagierten Vöslauer fördert das ökologische Bewusstsein und kommt uns ja allen zu Gute“, findet Bürgermeister Christoph Prinz von der Liste Flammer.

Am 16. November gibt es dann eine gemeinsame Setzaktion. Dazu werden Freiwillige eingeladen. Treffpunkt ist der Vöslauer ASK Sportplatz, um 9 Uhr, entsprechende Kleidung und Ausrüstung wäre vorteilhaft.