Berndorfer Sprayer wurden gefasst. Dank akribischer polizeilicher Kleinarbeit konnte ein Tätertrio ausgeforscht werden, das in Berndorf sein Unwesen getrieben hatte.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 08. April 2020 (05:24)
Postenkommandant Thomas Hochreiter und Revierinspektor Johannes Kroppe konnten den Fall rasch lösen.
Holzinger.Presse

Einen großen Erfolg kann die Berndorfer Polizei verbuchen, denn sie konnte die Vandalen ausforschen, die seit einiger Zeit in der Kruppstadt ihr Unwesen trieben und erhebliche Schäden anrichteten.

Erleichtert reagieren die Bürger auf die Tatsache, dass man die Sprayer ausgeforscht hatte, die etwa Plakatwände, Buswartehäuschen, Bahnhöfe und Zeitungsständer mit ihren Schriftzeichen besprühten und sogar vor etlichen Fassaden nicht Halt gemacht hatten. So wie beispielsweise an der Hausmauer der Pizzeria Valentino.

Die Polizei legte sich ins Zeug, um die Täter so schnell wie möglich dingfest zu machen, und man hatte nach akribischer Kleinarbeit tatsächlich rasch Erfolg.

Im Zuge der umgehend eingeleiteten kriminalpolizeilichen Erhebungen konnten ein 19-Jähriger, ein 20-Jähriger (beide österreichische Staatsbürger aus Sollenau und Hausmening) sowie eine 25-jährige Berndorferin ausgeforscht werden.

Die Dreierbande wurde bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt und wird an der Schadenswiedergutmachung noch lange zu knabbern haben. Die Vandalenakte an den Denkmälern, wie dem Ludwig- Baumann-Denkmal (die NÖN berichtete in der Vorwoche), konnte den drei Sprayern nicht zugeschrieben werden. Aber auch diese Täter befinden sich bereits im Visier der Polizei.