Erfolgreiche Operettenpremiere in der Bühne Baden. Anlässlich des 200. Geburtstags des „Erfinders“ der Wiener Operette, Franz von Suppé, setzte die Bühne Baden seine selten gespielte Operette „Fatinitza“ auf den Spielplan.

Von Robert Eipeldauer und Sandra Sagmeister. Erstellt am 16. Dezember 2019 (10:48)

Leonard Prinsloo inszenierte das mehr als 140 Jahre alte Stück sehr mutig und lustvoll und ist doch dem Werk treu geblieben. Am Samstag wurde mit vielen Gästen aus Kultur und Politik die erfolgreiche Premiere gefeiert.

Von dem Stück angetan war auch Landesrat Martin Eichtinger, der Baden den Titel Kulturmetropole zurecht ausspricht: „Baden ist kulturell immer ganz weit oben, die Operette hat Tiefgang, ein großartiger Abend.“