Winzerfamilie Schachl setzt auf Photovoltaik. Bei Schachl’s kommt Energie für Lokal und Keller vom Dach.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Oktober 2019 (03:06)
Schachl
Als erster Heurigenbetrieb in Bad Vöslau setzt die Familie Harald Schachl auf Sonnenenergie beim Heurigen und nicht nur bei den Weintrauben! Auf dem Foto von links nach rechts: Christine und Harald Schachl, Vize-Bgm. Gerhard Sevcik, Bgm. Christoph Prinz und Hermann Weidinger von Dino-Energie.

Nachhaltigkeit ist für den Winzerbetrieb mehr als ein Schlagwort. Die gesamte Energie, die im Keller und im Lokal benötigt wird, liefert ab sofort zu einhundert Prozent eine Photovoltaik-Anlage direkt am Dach des Gebäudes. Mit diesem Schritt ist nicht nur der Umwelt geholfen, sondern man verbraucht auch viel weniger öffentliche Ressourcen. Die Anlage produziert nahezu 20 Stunden pro Tag und das nicht nur bei strahlendem Sonnenschein, sondern auch bei Bewölkung oder Schlechtwetter. Mit dieser Maßnahme erhält man die landwirtschaftlichen Flächen und steigert die Lebensqualität.