Altenmarkt an der Triesting , Heiligenkreuz

Erstellt am 10. Juli 2018, 10:32

von Redaktion noen.at

Holzwurm erzwingt Kirchenschließungen. Stiftkirche Heiligenkreuz und Wallfahrtsbasilika Klein-Mariazell müssen ihre Pforten vorübergehend schließen.

Stift Heiligenkreuz  |  Ernst Weingartner

Voraussichtlich noch bis 15. Juli ist die Stiftskirche in Heiligenkreuz für Touristen und Gottesdienstbesucher gesperrt. Der Grund: Das barocke Chorgestühl ist seit einiger Zeit stark vom Holzwurm befallen.

"Diese kleinen Tiere fressen millimetergroße Löcher in das barocke, kunstgeschichtlich sehr wertvolle Gestühl, sodass dieses einzigartige Kunstwerk von Giovanni Giuliani ernstlich bedroht ist", heißt es auf der Website des Stifts

Eine Spezialfirma wurde nun beauftragt, die Schädlinge mittels chemischer Reinigung zu beseitigen. Da die verwendeten Chemikalien auch für Menschen gefährlich sein können, ist das Betreten der Kirche in den kommenden Tagen nicht möglich! Führungen sind nur eingeschränkt möglich. Die Messen und das Chorgebet finden in dieser Woche in der Bernardikapelle statt. 

Auch Basilika Klein-Mariazell gesperrt

Die Basilika Klein-Mariazell wurde im Laufe der Jahre ebenfalls sehr stark vom Holzwurm befallen. Die Schäden sind bereits dermaßen groß, dass das ehrwürdige Bauwerk nun eingehend begast werden muss, um der Plage Herr zu werden. Aus diesem Grund werden sowohl die Kirche als auch die Nebengebäude zwischen Montag, 30 Juli, bis Samstag, 4. August, für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sein.

Ab Sonntag, 5. August, können wieder, wie gewohnt, die heiligen Messen gefeiert werden.