859 Einsätze für die Badener Feuerwehren. Abschnittskommandant Martin Geiger lobt die hohe Motivation der Einsatzleute.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Februar 2020 (03:03)
Der Waldbrand am 28. April 2019 war einer der heikelsten Einsätze.
Markus Czaker

Die Freiwillige Feuerwehren der Stadt Baden – Baden Stadt, Baden Leesdorf und Baden Weikersdorf – leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit und damit zur Lebensqualität der Badener Bevölkerung. Darüber hinaus entlasten ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder das öffentliche Budget und generieren dadurch einen doppelten Mehrwert für die Gesellschaft.

Im Jahr 2019 rückten die drei Feuerwehren zu insgesamt 859 Einsätzen aus. Diese lassen sich in 250 Brände oder Alarmierung durch automatische Brandmeldeanlagen, in 212 Brandsicherheitswachen und in 397 technische Einsätze, wie zum Beispiel Verkehrsunfälle, Unwettereinsätze, Personenrettungen oder Schadstoffeinsätze, gliedern.

„Die Feuerwehrmänner und -frauen der Stadt Baden sind mit hoher Motivation und ausgezeichneter Ausrüstung Tag und Nacht innerhalb kürzester Zeit am Ort des Geschehens, um bei Notfällen rasch und effizient zu helfen“, stellt Abschnittskommandant Martin Geiger fest.

Neben den Einsätzen wurden letztes Jahr wieder tausende Stunden Freizeit in Ausbildung, Verwaltung, Jugendarbeit und Instandhaltung der Fahrzeuge und Gerätschaften investiert, ergänzt Geiger.