Videos als Challenge für regionale Unternehmer. Mit der „Unternehmer-Pitch-Challenge“ holt die Leobersdorfer Agentur nanoware media regionale Unternehmer vor die Kamera.

Von David Steiner. Erstellt am 08. August 2020 (04:22)
nanoware media-Chef Marcus Maurer (re.), sein Team und Unternehmensberaterin Anna Horvath, eine Challenge-Teilnehmerin.
Steiner

Die eigene Geschäftsidee in nur wenigen Sekunden Investoren oder Kunden vorstellen? Das ist die Idee eines „Elevator-Pitches“, einer mündlichen Kurz-Präsentation, die sich während der Fahrt in einem Aufzug ausgehen soll. Aus diesem Konzept entwickelte die Leobersdorfer Video-Agentur nanoware media nun die „Unternehmer-Pitch-Challenge“.

„Wir bieten Unternehmern die Möglichkeit, knackige 45-Sekunden-Vorstellungen in einem professionellen Video-Studio aufzunehmen, für das eigene Marketing zu verwenden und auf unseren Kanälen zu publizieren“, erklärt nanoware media-Geschäftsführer Marcus Maurer. Alle Pitches werden auf www.facebook.com/unternehmerpitchchallenge veröffentlicht.

Jeder Teilnehmende muss drei weitere nominieren, die zu einem vereinbarten Termin ihre Kurzvideos im Studio in Leobersdorf aufnehmen. Beim Dreh wird mit dem nanoware media-Team noch am Text, der Betonung und der Gestik gefeilt. Ein interessanter Nebeneffekt: „Unternehmer müssen sich aufs Wesentliche besinnen. 45 Sekunden sind nicht viel. Durch das Reduzieren von Inhalten kommt in vielen Fällen ein interessanter Kern zum Vorschein“, weiß Maurer. Für die Produktion verlangt die Video-Agentur nichts.

Alle Teilnehmenden werden lediglich gebeten, eine kleine Spende in ein Sparschwein zu geben. Der im Laufe der Challenge gesammelte Betrag kommt dem SOS-Kinderdorf Hinterbrühl zugute. nanoware media wolle regionalen Unternehmern die Möglichkeit geben, die Angst vor der Kamera zu verlieren und Video-Content für das eigene Marketing zu entdecken, betont Maurer. 17 Pitches sind bereits online. Mit den unveröffentlichten Kurzvideos und neuen Nominierungen steuert die Challenge im August auf die 100er-Marke zu. Mehr Informationen unter www.nanoware-media.eu