Baden: Trauer um Weinhauer

Gerhard Schuster unerwartet im 64. Lebensjahr verstorben.

Erstellt am 28. November 2021 | 05:13
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8239751_bad47af_gerhardschuster.jpg
Weinhauer Gerhard Schuster .
Foto: privat

Gerhard Schuster, bekannter Weinhauer aus der Vöslauer Straße, ist am 12. November plötzlich und unerwartet im 64. Lebensjahr verstorben.

Gemeinsam mit Gattin Corina führte er den seit 1959 bestehenden Heurigen in Baden. Nach der Betriebsphilosophie „Klein aber fein“ bewirtschafte er zuletzt 1,5 Hektar Weingärten mit hochwertigen Rebsorten in den Rieden rund um den Harter- und den Römerberg. Etwa acht Mal im Jahr öffnete Schuster seinen Heurigen, um die Produkte seines natürlichen Weinbaus verkosten zu lassen. Beliebt waren die Sorten Blauer Portugieser, Zweigelt, Neuburger, Grüner und Frühroter Veltliner sowie Riesling. Dazu gab es hausgemachte, saisonale Spezialitäten.

Die Verabschiedung und Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, 1. Dezember, um 13 Uhr am Stadtpfarrfriedhof Baden statt. Anstelle von Kränzen und Blumen wird um eine Spende für die Kinderkrebsforschung gebeten: IBAN: AT 78 1200 0006 5616 6618, Kennwort: Gerhard Schuster.