Zweiter AROC-Renntag in Ebreichsdorf. Nachdem der erste Renntag aufgrund der Herpesvirus-Pandemie in die Wiener Krieau verlegt wurde, beginnt die Saison am Sonntag nun endlich auch in Ebreichsdorf.

Von Clemens Kuzminski. Erstellt am 16. April 2021 (10:22)
Nachdem der erste "Ebreichsdorf-Renntag" in die Krieau verlegt wurde, kehrt der AROC am Sonntag auf seine Heimatbahn zurück.
Usercontent, Eduard Risavy

Nachdem sich die Situation hinsichtlich des Herpesvirus für Pferde wieder entspannt hat, wird es möglich sein, den nächsten Renntag wieder in Ebreichsdorf durchzuführen. Die Quarantäne ist aufgehoben, nur mehr aus dem Ausland startende Pferde müssen einen negativen Herpesvirus-Test mitbringen.

Leider lassen die Corona-Bestimmungen noch keine Rennen mit Publikum zu. Beginn ist um 15 Uhr, nach 19 Uhr finden wieder hoch dotierte PMU-Rennen statt. Wetten ist über Internet (trotto.de) möglich, auch ein Livestream wird eingerichtet. Zwölf Rennen stehen am Programm. Der AROC als Veranstalter hofft, dass der übernächste Renntag am 9. Mai schon wieder mit Publikum möglich ist.