Abwasserverband Trumau-Schönau erhielt Umweltpreis. Der Abwasserverband Trumau-Schönau erhielt den Hans-Czettel-Umweltpreis für den Einsatz rund um die Triesting.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 21. September 2019 (03:50)
Thomas Lenger
Dieter Reinfrank (Bildmitte) freute sich über die Auszeichnung und den Besuch vieler Bürgermeister aus den Anrainergemeinden.

Der Abwasserverband Trumau-Schönau veranstaltete auch heuer wieder einen Tag der offenen Tür, um die Bevölkerung über die Tätigkeit und Aufgaben des Abwasserverbandes zu informieren.

Am Samstag kamen daher beinahe alle Bürgermeister der sieben Verbandsgemeinden zu der Veranstaltung, wobei Verbandsobmann, Schönaus Bürgermeister Dieter Reinfrank, SPÖ, auch Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabel (SPÖ) begrüßen konnte.

Schnabl lobte dabei vor allem die Zusammenarbeit der Gemeinden über alle Parteigrenzen hinweg. Dieter Reinfrank erklärte dann gemeinsam mit Otto Moog, der seit vielen Jahren die Arbeit des Verbandes wissenschaftlich betreut, wie wichtig die Abwasseraufbereitung und die Pflege der gesamten Triesting sowie der Triesting-Auen sei. Dafür wurde in den vergangenen Jahren sehr viel Geld investiert, um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten. Besonders stolz war Reinfrank über die generelle Anerkennung für den Einsatz, der mit dem Hans-Czettel-Umweltpreis gewürdigt wurde. Diese Auszeichnung wurde vom Obmann des Komitees, Landtagsabgeordneten Christian Samwald (SPÖ), übergeben.