Aus für den Nahversorger in Mitterndorf. ADEG-Nahversorger in Mitterndorf wird Ende Oktober geschlossen. Auch der Postpartner geht verloren. Bürgermeister bedankt sich bei Betreibern für Zusammenarbeit.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 25. September 2020 (04:13)
Der ADEG-Markt Enzinger schließt.
Lenger

Wie am Freitag bekannt wurde, schließt überraschend Ende Oktober der ADEG Markt in Mitterndorf. „Ich wurde diesbezüglich von den Betreibern telefonisch in Kenntnis gesetzt“, bestätigt SP-Bürgermeister Thomas Jechne das Aus.

„Ich bedanke mich bei den Betreibern und ihrem gesamten Team für die sehr gute Zusammenarbeit und speziell für ihr großes Engagement, besonders in den letzten Monaten. Vor allem ab Beginn der Corona-Krise haben wir erneut vor Augen geführt bekommen, wie wichtig ein Lebensmittelmarkt in der eigenen Ortschaft ist. Durch ihre Versorgung war Mitterndorf ein Stück lebenswerter“, erläutert der Bürgermeister.

Wichtige Abstimmungsgespräche mit Vertretern von REWE, dem der Grund und der darauf befindliche Markt gehört, werden noch stattfinden. „Einen Nahversorger muss es aber definitiv auch weiterhin in Mitterndorf geben“, fordert der Ortschef.

Ortchef Thomas Jechne bedauert die Schließung und setzt sich für Nachfolge-Geschäft ein.
Lenger

„Im Sinne aller und für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ist diese Thematik auf meiner Prioritäten-Liste an erster Stelle gereiht. Trotzdem bitte ich alle, in dieser Angelegenheit keinen überhasteten Schnellschuss zu erwarten. Die Installierung eines neuen Nahversorgers muss wohlüberlegt und auf lange Sicht, auch wirtschaftlich im Sinne des möglichen neuen Betreibers, angelegt sein. Zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten wir an diversen Möglichkeiten, um eine vorübergehende Versorgung mit den wichtigsten Lebensmitteln vor Ort, vor allem für unsere älteren Mitbürger, zu gewährleisten, bis ein langfristiger Partner wieder gefunden wurde“, erklärt Jechne.

Mit dem Geschäft schließt auch der dort beheimatete Postpartner, laut Bürgermeister bereits mit 30. September. „Natürlich bin ich auch hier bemüht, diese Möglichkeit weiterhin in Mitterndorf zu behalten“, sagt Jechne und empfiehlt in der Zwischenzeit die Postfilialen und -Partner in den umliegenden Gemeinden aufzusuchen.