Baden als Weltkulturerbe: Bewerbung heute. Während der Welterbestatus der Wiener Innenstadt wegen eines Hochhausprojekts wackelt, könnte der nahegelegene Kurort Baden schon bald in die prestigereiche UNESCO-Liste aufgenommen werden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 22. Januar 2019 (03:57)
NOEN
Auch der Kurpark mit seinen Wahrzeichen soll Teil der Welterbe-Zone werden. Das Bündeln der Kräfte der größten Kurstädte und die Zusammenarbeit im Tourismus und dem Kurwesen ist eine zentrale Bedeutung der Kooperation der elf beteiligten Städte. 2017psb/fürnkranz

Gemeinsam mit zehn weiteren europäischen Kurorten bewirbt sich die niederösterreichische Stadt nämlich am heutigen Dienstag offiziell um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Bürgermeister und UNESCO-Botschafter unterzeichnen am Dienstag in der tschechischen Botschaft in Paris den Antrag, heißt es in einer Mitteilung der bayerischen Kurstadt Bad Kissingen. Unter dem Titel "Great Spas of Europe" möchten die Städte auf die Tradition von Kurorten und ihre Bedeutung für Medizin und Tourismus hinweisen.

Beteiligt sind neben der Biedermeierstadt die deutschen Kurorte Bad Kissingen, Baden-Baden und Bad Ems sowie Karlsbad, Marienbad und Franzensbad aus Tschechien, Spa (Belgien), Vichy (Frankreich), Montecatini Terme (Italien) und Bath (Großbritannien). Entschieden wird über die Anträge auf der UNESCO-Welterbekomiteesitzung im Sommer 2020.