Segelschiff voll Kaffee in der Fuzo

Erstellt am 20. Mai 2022 | 06:04
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8359504_bad20af_weltladen_schiff
Frida Fliegenschnee ging mit einem Segelboot gefüllt mit klimaneutralen Segelkaffee durch Baden, begleitet von Smilla Buschbom als Fairtrade Kaffeetasse und Weltladenchefin Gerti Jaksch-Fliegenschnee.
 
Foto: Foto: Fussi
Mit einer aufsehenerregenden Aktion machte der Weltladen Baden am Samstag aufs Jahresthema „Climate Change“ aufmerksam und auf die Ungerechtigkeit der Klimakrise.

Im Rahmen des Weltladentages war Geschäftsführerin Gerti Jaksch-Fliegenschnee mit einem großen Segelboot in der Fußgängerzone unterwegs, um fairgehandelten Kaffee zu bewerben, der klimaschonend mit dem Frachtsegler von Nicaragua über den Atlantik nach Hamburg transportiert wird.

„Die Alternative, Kaffee mit dem Segelschiff nach Europa zu bekommen, ist ein wichtiges Zeichen“, meint Jaksch-Fliegenschnee. Die Klimakrise sei keine reine Umweltkrise, sondern „vor allem eine ethische und politische Krise“, die nicht bewältigt werden kann, ohne die Grundlagen des globalen Wirtschaftssystems zu ändern.