Umgestürzter Anhänger blockierte Fahrbahn auf A21

Erstellt am 14. Mai 2022 | 14:03
Lesezeit: 2 Min
Freitagfrüh, gegen 5.20 Uhr, wurde die FF Alland zu einem Verkehrsunfall auf die A21 gerufen. Die Alarmierung lautete: "Umgestürzter Kleintransporter über zwei Spuren."

Beim Eintreffen der Allander waren die FF Eichgraben und die FF Neulengbach bereits vor Ort, da diese zu einer Menschenrettung alarmiert worden waren. "Wie sich schnell herausstellte, war niemand eingeklemmt", informiert Alexandra Dietl von der FF Alland. 

Gemeinsam stellten die drei Feuerwehren den querliegenden Anhänger, der mit zwei Autos beladen war, auf und stellten die beschädigten Fahrzeuge auf den Pannenstreifen. Nach der Freigabe einer Fahrspur für den Verkehr, rückten die FF Eichgraben und die FF Neulengbach wieder ein. 

Die FF Alland verlud dann die beiden Autos mit dem Kran auf den, noch fahrtüchtigen, Anhänger und das Zugfahrzeug auf das Wechselladefahrzeug und brachte diese von der Autobahn. Verletzt wurde niemand. Bei dem Unfall mussten auch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und fachgerecht entsorgt werden.

ASFINAG, Rettung und Polizei waren ebenso am Einsatzort. "Die Einsatzmannschaft bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die stets gute Zusammenarbeit!", würdigt Dietl seitens der FF Alland.