Startschuss für Generationen-Wohnhaus im Zentrum. In Berg erfolgte der Spatenstich für das „1er Haus“, das sowohl betreutes Wohnen als auch Raum für junge Familien bietet.

Von Josef Rittler. Erstellt am 22. Juni 2019 (05:24)
Computergrafik
Viel Freiraum für Kinder und ältere Menschen: So soll das Generationen-Wohnhaus einmal aussehen.

Alt und Jung unter einem Dach: das ist die Idee des sogenannten „1er Hauses“ (die NÖN berichtete).

Nach Abschluss der Planungen erfolgte nun der Spatenstich mit Vertretern der Wohnbaugesellschaft „Südraum“ und der Gemeinde. Bis Ende nächsten Jahres werden sechzehn geförderte Wohnungen mit Grundflächen von 50 bis 75 Quadratmetern Grundfläche entstehen. „Es werden Wohnungen für Jung und Alt, sowie Wohnungen für Familien mit Garten errichtet. Durch die Durchmischung der Generationen kann jede Seite etwas Positives aus diesem Zusammenleben gewinnen“, erklärt Bürgermeister Andreas Hammer (SP).

Die gesamte Wohnanlage ist barrierefrei. Die Wohnungen umfassen zwei oder drei Zimmer und sind jeweils mit Balkon beziehungsweise Terrasse und eigenem Garten ausgestattet. Alle Räume verfügen Fußbodenheizung, in den Wohnräumen werden Laminatböden, in Nass- und Nebenräumen Fliesen verlegt. Jeder Einheit ist ein Pkw-Stellplatz zugeordnet. Geplante Fertigstellung: Ende 2020.