Programm für Mobilitätswoche steht. Von 16. bis 22. September wird in Bruck mit der Mobilitätswoche heuer wieder ein Zeichen für klimafreundliche Fortbewegung gesetzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. September 2021 (05:34)
440_0008_8169491_gre36sb_mobilitaetswoche_organisationst.jpg
Das Organisationsteam der Mobilitätswoche: Die Gemeinderäte Dieter Kuscher und Franziska Buchbinder, Stadträtin Lisa Miletich (alle SPÖ), Stadtrat Christian Vymetal (ÖVP), sowie die Gemeinderäte Renate Bogensperger (SPÖ) und Roman Kral (Grüne) mit den „Edgars“, dem Maskottchen der Mobilitätswoche.
privat

Nach dem Erfolg im Vorjahr ist Bruck heuer bei der Mobilitätswoche gleich noch um ein schönes Stück motivierter. „Weil das Motto heuer lautet ,Beweg dich und bleib gesund‘“, haben wir bei vielen Veranstaltungen einen Gesundheitsschwerpunkt“, erklärt Umwelt- und Gesundheitsstadtrat Christian Vymetal (ÖVP).

Wie im letzten Jahr hat man sich bemüht, jeden Tag der Mobilitätswoche ein Event bieten zu können – und nun sind es großteils gleich mehrere.

Straße wird zum Kunstwerk

Den Anfang machen am Donnerstag die „Blühenden Straßen“ – Volksschüler und Kindergartenkinder bemalen wieder Straßen in der Stadt.

Für die Aktion „Mein Auto hat heute frei“ kann man sich noch anmelden unter mobilitaetswoche@icloud.com. Stadtrat Christian Vymetal und Bürgermeister Gerhard Weil (SPÖ) gehen wieder mit gutem Beispiel voran und stellen für die Dauer der Mobilitätswoche ihre Autos vor dem Rathaus ab.

Geschichten beim Gehen erfahren

Ein Highlight soll heuer die Eröffnung der Brucker Ortsspaziergänge werden. Gemeinsam mit dem Museumsverein kann man am Freitag beim allerersten „GEHschichtlichen Ortsspaziergang“ durch die Stadt spazieren und Interessantes über ihre Geschichte erfahren. Da es sich dabei um eine dauerhafte Einrichtung handelt, kann sich die Stadt auch heuer wieder um den European Mobility Award bewerben, bei dem sie im Vorjahr ins Finale kam.

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Information. Am Hauptplatz wird es mehrere Infostände geben, unter anderem von der Gesunden Gemeinde, die damit nach längerer Pause reaktiviert werden soll. Nicht weit entfernt, wird es am Wochenmarkt wieder die Aktion „Nicht weit hergeholt“ geben, die wie im Vorjahr von VP-Obfrau Tina Heissenberger organisiert wird.

Gemeinsamer Radausflug und Zumba

Am Sonntag radeln dann wieder die evangelische und die katholische Pfarrgemeinde zu ihren Gottesdiensten in die Kirche und unternehmen nachmittags noch einen gemeinsamen Radausflug nach Höflein. Von 10 bis 11 Uhr kann man außerdem im Stadtgraben kostenlos Zumba ausprobieren (bei Schlechtwetter in der Tanzschule isi-dance am Alten Hainburgerweg).

„Fit im Park“ heißt es dann am Montag um 8 Uhr mit den ÖVP-Frauen und der Turn- und Sportunion. Treffpunkt ist beim Parkeingang bei der Lebenshilfe. „Auch das ist die Startveranstaltung zu einer fixen Einrichtung. Fit im Park wird es dann jeden Montag von 8 bis 9 Uhr geben“, so Vymetal. Im Anschluss an den Auftakt lädt er die Teilnehmer zu einem gesunden Frühstück.

„GEHschichtlich“ wird es dann am Dienstag wieder und zwar bei zwei Führungen im und um das Schloss Prugg mit Hausherr Beppo Harrach.

Am Mittwoch bietet der ÖAMTC einen Kurs im E-Bike-Fahren an.

Sportlich zeigen sich abends die Stadt- und Gemeinderäte, die zuerst zu Fuß oder mit dem Rad zur Stadtratsitzung kommen wollen und danach eine gemeinsame Zumba-Session mit Silvia Bieber von der Tanzschule isi-dance im Rathaushof hinlegen. Danach wird zum Abschlussfest mit der Brucker Blasmusik geladen.