Engelhartstetten: Radfahrerin stirbt auf Donaubrücke. Die 55-Jährige wollte mit ihrem E-Bike abbiegen und stieß mit Pkw zusammen. Auch Pkw-Lenkerin und Beifahrerin wurden verletzt und ins Landesklinikum Hainburg gebracht.

Von Josef Penzendorfer. Erstellt am 06. Juni 2021 (17:02)
Die Donaubrücke bei Hainburg, wo sich der schwere Unfall ereignete.
Usercontent, Josef Rittler

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstag auf der Andreas Maurer-Brücke bei Hainburg. Eine 55-jährige E-Bike-Fahrerin wurde beim Zusammenstoß mit einem Pkw so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. 

Die Frau war gegen 17 Uhr auf der Landstraße LB 49  in Fahrtrichtung Hainburg unterwegs gewesen. Hinter ihr fuhr eine 29-Jährige mit ihren Pkw von Engelhartstetten kommend in Richtung Donaubrücke. Laut Polizeidirektion NÖ befand sich noch eine gleichaltrige Frau im Fahrzeug. Beide waren angegurtet. Als die  E-Bike-Lenkerin nach links abbog, kam es zum Crash mit dem Pkw. 

Die 55-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, jede Hilfe kam zu spät. Die Pkw-Lenkerin und ihre Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Landesklinikum Hainburg eingeliefert. Sowohl E-Bike als auch Pkw wurden schwer beschädigt. Die LB 49 war bis 19 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.